Vorstandswahlen beim Förderkreis der Ökumenischen Sozialstation

Günzburg. Die Mitglieder des Förderkreises der Ökumenischen Sozialstation im Landkreis Günzburg e.V. trafen sich zu ihrer Mitgliederversammlung in der neuen Tagespflege Günzburg Auf der Bleiche 2.

Vereinsvorsitzender Karl Heinz Schiller ging nach der Begrüßung in seinem Jahresbericht insbesondere auf die Tätigkeit des Vorstandes im abgelaufenen Geschäftsjahr ein. Im Mittelpunkt stand dabei die Arbeit der ambulant betreuten Wohngemeinschaft für Demenzbetroffene in der Günzburger Goethestraße 21 und die Unterstützung der Ökumenischen Sozialstation im Landkreis Günzburg.

Deren Geschäftsführer, Stefan Riederle, gab den Anwesenden einen guten Einblick in das arbeitsintensive Geschäftsjahr 2013 und den vielfältigen Angeboten der ambulanten, teilstationären und stationären Kranken- und Seniorenpflege. Die Arbeit der Sozialstation war geprägt von einem überdurchschnittlichen Engagement der Mitarbeiter in Pflegedienst und Verwaltung sowie von einer sehr guten Zusammenarbeit der unterschiedlichen Dienste im Einzugsgebiet der Sozialstation.

Ein detaillierter Kassenbericht sowie die Vorstellung des Wirtschaftsplanes für das nächste Jahr rundete die Reihe der Berichte ab.

Die anschließenden Vorstandswahlen brachten folgende einstimmige Ergebnisse: Vorsitzender blieb Karl Heinz Schiller auch Ichenhausen. Zu seinem Stellvertreter wurde Fritz Rasch aus Hochwang gewählt. Als weiteres Vorstandsmitglieder wurden Elisabeth Schmid wiedergewählt sowie zum ersten Mal Maria Brendemühl aus Hochwang und Tanja Strobel aus Kissendorf. Marianne und Adolf Plaumann kandidierten nicht mehr für den Vorstand. Mit Urkunden und kleinen Präsenten dankte der Vorsitzende für ihre achtjährige treue und zuverlässige Mitarbeit.

Im Anschluss an die Versammlung bot sich den Mitgliedern die Möglichkeit, die Räumlichkeiten der neuen Tagespflege zu besichtigen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.