Überfüllte Wertstoffstationen an den Feiertagen

Durch Müllsünder entstehen jährlich Kosten von knapp 100.000 Euro, die auf die Gebührenzahler umgelegt werden müssen
Erfahrungsgemäß sind die Containerstationen aufgrund des erhöhten Abfallaufkommens während der Feiertage oft überfüllt. Die Abfuhrunternehmen sind bemüht, überfüllte Container zu leeren und die Stationen sauber zu halten. Daher bittet der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb, wenn möglich mit der Entsorgung der Wertstoffe etwas zu warten und die überfüllten Stationen nicht weiter zu beladen. Auch dürfen Wertstoffe in Tüten und Kisten nicht neben den Stationen abgestellt werden.

Bisher wurden in diesem Jahr schon 79 Tonnen unsachgemäß abgelagerter Restmüll zusätzlich von den Containerstationen abgefahren.

Für die Entsorgung von illegalen Ablagerungen und die Reinigung der Stationen, entstehen dem Landkreis und damit dem Gebührenzahler jährlich Kosten von knapp 100 000 Euro. Diese Kosten, verursacht durch einige wenige Müllsünder, werden auf alle Müllgebührenzahler umgelegt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 11.12.2014 | 17:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.