Sozialministerium lobt Kommunales Jobcenter Günzburg

Die Jobcenter in Deutschland müssen sich Vergleichen der Leistungsfähigkeit stellen. Dazu schließen in Bayern kommunale Jobcenter mit dem Bayerischen Sozialministerium sog. Zielvereinbarungen ab.

Das Jobcenter Günzburg hat das für das Jahr 2013 vereinbarte Ziel, die Integrationsquote um 0,1 % zu steigern, mit einer Steigerung um 8,0 % massiv übertroffen. In seinem Vergleichstyp erzielt das Jobcenter eine sehr erfreuliche Platzierung im obersten Viertel. Überdurchschnittliche Werte wurden auch bei der Integrationsquote der Alleinerziehenden und bei der Nachhaltigkeit der Integrationen erzielt. Die stark unterdurchschnittlichen Werte bei der Integration in geringfügige und öffentlich geförderte Beschäftigung sind hingegen vor dem Hintergrund eines dynamischen Arbeitsmarktes sehr zu begrüßen“, so das Sozialministerium in einem Schreiben Landrat Hubert Hafner von Ende Mai.

Die genaue Auswertung ergab bei den Integrationsergebnissen Platz 9 unter 55 Jobcentern, bei der Arbeitsintegration Alleinerziehender mit einer Quote von 29,3% den 6. Platz.

Das Jobcenter hat auch die für 2013 vereinbarte Reduzierung des Bestandes an Langzeitleistungsbeziehern um 2,5 % nicht nur erreicht, vielmehr „mit einer Senkung des Bestandes um 6,1 % weit übertroffen. Mit dem erreichten Wert erzielt das Jobcenter eine sehr gute Platzierung im oberen Viertel.
Erreicht wurde Platz 4 unter 55 Jobcentern. Der Durchschnittswert aller bayerischen Jobcenter lag bei einer Quote von 3,3%.

Für den Leiter des Jobcenters Günzburg, Ralf Schreyer, ist dies ein sehr erfreuliches Ergebnis. „Das Lob des Sozialministeriums zeigt, dass wir mit unserem Jobcenter auf dem richtigen Weg sind, unsere hilfebedürftigen Menschen nicht nur sachgerecht zu unterstützen. Die Betroffenen treffen auch auf eine leistungsfähige Verwaltung, die den Vergleich nicht zu scheuen braucht. Das ist umso erstaunlicher, als angesichts guter Wirtschaftsdaten seit dem Jahr 2010 das Potential arbeitsmarktnaher Personen bei der Grundsicherung für Arbeitsuchende immer geringer wird.“

Die Vergleiche sind im Internet abrufbar (www.sgb2.info).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.