Kommunalwahl 2014: Interaktiver Probe-Stimmzettel zur Kreistagswahl im Internet

Am 16. März 2014 finden in Bayern die allgemeinen Kommunalwahlen statt. Auch im Landkreis Günzburg werden an diesem Tag der Landrat, der Kreistag, ein Oberbürgermeister und 33 Bürgermeister sowie die jeweiligen Stadt- und Gemeinderäte gewählt.

Besondere Anforderungen stellt die Wahl des Kreistags. Bis zu 60 Stimmen können auf dem Stimmzettel vergeben werden.

Damit die Wählerinnen und Wähler die Möglichkeiten der Stimmvergabe kennenlernen können, bietet das Landratsamt Günzburg einen besonderen Service an. Im Internetangebot unter http://wahl.landkreis-guenzburg.de/Probestimmzettel_Kreistag/Probestimmzettel.htm ist ein Probe-Stimmzettel für die Kreistagswahl hinterlegt. Hier kann jeder in aller Ruhe vom heimischen PC aus die Besonderheiten des Bayerischen Kommunalwahlrechts kennen lernen und unter realen Bedingungen die Möglichkeiten des „Kumulierens“ und „Panaschierens“ ausprobieren. Selbstverständlich werden keinerlei Daten gespeichert. Der Weg zur Wahlurne am 16. März erübrigt sich dadurch aber nicht.

Zur Erleichterung der Stimmauszählung erhält der Kreistagsstimmzettel in Papierform auch diesmal sog. Strichcodes bei den Namen der Parteien und Wählergruppen (Kennwort) sowie bei den Namen der sich bewerbenden Personen (ähnlich wie für die Kasse im Supermarkt). Die Wahlleiter erwarten sich hierdurch Zeitersparnis bei der Stimmzettelauswertung sowie eine Verringerung von Fehlerquellen. Allerdings wirkt sich die Verwendung von Barcodes auf Größe und Format der Stimmzettel aus. Der Kreistagsstimmzettel ist diesmal 69,5 cm hoch und 63,5 cm breit.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.