Hinweise zum Sperrmüll

So sollte Sperrmüll auf keinen Fall bereit gestellt werden.
Mit dem Sperrmüllscheck des Landkreises Günzburg haben die Bürgerinnen und Bürger mehrere Möglichkeiten: entweder können sie zwischen einer der zahlreichen Varianten der Selbstanlieferung wählen, oder sie können die Abholung beantragen.

Die Sperrmüllabholung auf Abruf ist mit Sicherheit die bequemste Methode, den Sperrmüll zu entsorgen, allerdings gibt es hier einige wichtige Hinweise zu beachten:

Wenn Sie den Sperrmüllscheck im Original ausgefüllt und ausreichend frankiert an die bereits vorgedruckte Adresse zurück schicken, kann es ungefähr vier bis sechs Wochen dauern, bis das Abfuhrunternehmen die Gegenstände abholt.
Zur Mitteilung des Termins wird stets eine Karte mit Informationen zur Abholung an den/die Antragsteller/in versandt. Die Hinweise auf dieser Karte sind zwingend zu beachten.

Bei der Bereitstellung der abzuholenden Sperrmüllgegenstände ist darauf zu achten, dass weder Fußgänger noch der übrige Verkehr behindert werden. Die Sperrmüllgegenstände aus Holz müssen unbedingt getrennt vom übrigen Sperrmüll bereit gestellt werden, da auch die Verwertung getrennt erfolgt.
Weitere Informationen, auch zu den Möglichkeiten der Selbstanlieferung, finden Sie im Internet unter www.kaw.landkreis-guenzburg.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.