Gesundheitstag als Teil des betrieblichen Gesundheitsmanagements am Landratsamt

Von links Jürgen Fink (Personalratsvorsitzender), Antonia Wieland (Gleichstellungsbeauftragte und Personalentwicklerin), Landrat Hubert Hafner und Direktor Hermann Hillenbrand bei der Abschlussveranstaltung des Gesundheitstages.
Am vergangenem Mittwoch fand der gemeinsam organisierte Gesundheitstag der AOK Günzburg und des Landratsamtes Günzburg statt.

Für die Mitarbeiter/innen des Landratsamtes gab es Gelegenheit, beim Rückentraining das Kreuz zu entlasten oder bei einer Klangmassage abzuschalten. Check-ups der Lungenfunktion, des Körperfetts oder des Kreislaufs konnten ebenfalls genutzt werden. Beim Markt der Möglichkeiten konnten sich die Mitarbeiter des Landratsamtes über die Bewegungs- und Sinnesfähigkeiten testen oder sich über Gesundheitsthemen informieren.

Kreuzschmerzen sind das Volksleiden Nummer eins und verursachen laut Studien die meisten Fehltage im Job. Auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen machen der Bevölkerung zu schaffen. Immer häufiger schränken auch psychische Belastungen die Lebensqualität der Menschen ein. Wir alle wissen, was das beste Mittel gegen diese Krankheitsbilder ist: Vorsorge.
Dies wollte der Gesundheitstag in Erinnerung rufen.

Es ist zu empfehlen, gelegentlich die bekannten Präventions-Maßnahmen in den Tagesablauf einzubauen:
-regelmäßige kurze Pausen
-regelmäßig frische Luft ins Zimmer lassen und am geöffneten Fenster richtig durchatmen
-Kollegen im Haus lieber zu Fuß besuchen als sie anzurufen
-die Treppe statt den Aufzug nutzen
-nach längerer Arbeit am Bildschirm aufstehen und sich bewegen.

Dieser Gesundheitstag ist ein Teil des betrieblichen Gesundheitsmanagements im Landratsamt Günzburg. Gesundheitskurse und Entspannungskurse sowie vorbeugende Maßnahmen sind ein weiterer Teil des Gesundheitsmanagements. Diese Vielfalt hat die Nachhaltigkeit zum Ziel sowie die langfristig positive Auswirkung auf die Gesundheit des Einzelnen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.