Gartenabfälle gehören nicht in die Natur!

Es ist wieder Sommerzeit. Grundstücksbesitzer möchten einen gepflegten Garten haben. Doch dies ist mit viel Arbeit verbunden, angefangen vom Rasenschnitt über Baum- und Sträucherpflege.

Wohin mit dem anfallenden Grüngut? Auf keinen Fall in die Natur!

Grüngut sowie Baum- und Strauchschnitt aus dem eigenen Garten dürfen nicht im Wald oder auf Wiesen wild entsorgt werden.

Die Natur ist durch heimischen Pflanzen und Bäume im ökologischen Gleichgewicht. Durch die illegale Entsorgung wird dieses stark beeinträchtigt.

Fremde, oder durch Pilze und Sporen befallene Pflanzen beeinflussen diese Flora und können dadurch das natürliche Gleichgewicht stören, was weitreichende Schäden für die Natur bedeutet.

Gartenabfälle können im eigenen Komposthaufen entsorgt werden. Zusätzlich werden an den landkreisweiten Annahmestellen haushaltsübliche Mengen kostenfrei angenommen.

Weitere Infos zu den Annahmestellen, Öffnungszeiten und Annahmekriterien erhalten Sie auf der Homepage des Kreisabfallwirtschaftsbetriebes unter
http://kaw.landkreis-guenzburg.de/downloads.html Rubrik: pflanzliche Abfälle / Öffnungszeiten Annahmestellen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.