Elterntalk Günzburg beim ELTERNTALK-Kongress

Das Elterntalk-Team Claudia Lijsen, Ayten Özer, Ingrid Rott, Brigitte Förster, Michaela Ruocco, Karin Wierich, Melanie Beggel
  Beim 1. ELTERNTALK-Kongress in Freising informierten sich die Günzburger Elterntalk-Moderatorinnen zusammen mit über 130 Moderatorinnen und Moderatoren aus ganz Bayern zu den Erziehungsthemen des Kinder- und Jugendschutzes. Es wurden verschiedenste Workshops zu den ELTERNTALK-Themen angeboten: Gute Kinder-Apps erkennen, Neue Medien – Neue Gefahren, Jugend im Shoppingfieber, Computerspielsucht – gibt es das? oder Glücksspielsucht. Besonders gefragt waren die Workshops „Strategien gegen Mobbing“, der „Umgang mit den Gefühlen der Kinder“ und „Kindliche Mehrsprachigkeit“.

ELTERNTALK steht für: Fachgespräche von Eltern für Eltern. Eltern treffen sich im privaten Rahmen zu einem Erfahrungsaustausch über Erziehungsfragen in der Familie. Im Mittelpunkt stehen die Themen Medien, Konsum und Suchtvorbeugung.

Im Namen der Bayerischen Staatsministerin Emilia Müller sprach der Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration Michael Höhenberger das Grußwort und betonte den besonderen Charakter des Projektes. „ELTERNTALK ist das Schlüsselprojekt, mit dem der Freistaat Bayern die Stärkung der elterlichen Erziehungskompetenz fördert. Die Bayerische Staatsregierung unterstützt das Leuchtturmprojekt ELTERNTALK allein in diesem Jahr mit 780.000 EURO. Aufgrund seines großen Erfolges wollen wir ELTERNTALK weiter ausbauen.“
Melanie Huml, Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, schickte ihr Grußwort als Videobotschaft. Sie dankte ebenso wie Amtschef Michael Höhenberger den Moderatorinnen und Moderatoren, unserer regionalen Fachkraft Frau Brigitte Förster für ihr außerordentliches Engagement bei ELTERNTALK und motivierten sie, so erfolgreich wie bisher weiter zu machen. ELTERNTALK ist ein kostenloses Angebot für Eltern und wird von den beiden Ministerien finanziert. Als Projektträger übernimmt die Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e.V. die bayernweite Steuerung und Koordination.

In den ELTERNTALK-Gesprächsrunden bringen die Moderatorinnen und Moderatoren ihr Wissen mit ein. Dazu laden interessierte Eltern andere Mütter und Väter (Nachbarn, Freunde, Arbeitskolleginnen) zu sich nach Hause ein. Die Gastgeber suchen sich vorab ein Thema aus und haben zwei Stunden Zeit für den Austausch. Die Moderatorin, der Moderator, selbst Mutter oder Vater, begleitet das Gespräch. Sie bringen keine fertigen Erziehungsrezepte mit, sondern Diskussionsanregungen. So haben die Erfahrungen der Eltern Platz. Eltern lernen so miteinander und voneinander. Der Austausch mit anderen Eltern sei wohltuend, bekommen die Moderatoren oft zu hören. Alleine das gemeinsamen Gespräch bringe genügend Anregungen, um den manchmal stressigen Erziehungsalltag wieder mehr zu genießen oder die ein oder andere kleine Änderung zu versuchen.

Im Landkreis Günzburg gibt es das Projekt ELTERNTALK seit 2002. Das Landratsamt ist Träger und einer von bisher 30 Standorten in ganz Bayern.
Mehr Infos gibt es auf dem Familienportal des Landkreises unter www.familie.landkreis-guenzburg.de, auf www.elterntalk.net oder auf youtube unter: https://www.youtube.com/watch?v=M-K2dU6X9n4.

Kontaktadresse:
Elterntalk Günzburg, Krankenhausstraße 36, 89312 Günzburg, Telefon 08221 /95 418, oder 0173 / 74 72 110 ,
Email: elterntalk@landkreis-guenzburg.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.