Ehrliche Information zu brandaktuellen Energiethemen

Gemeinsam für die Energiewende in Günzburg: Mitglieder des Stadtrats und des Agenda-Arbeitskreises mit Oberbürgermeister Gerhard Jauernig auf dem 13. Energie-Info-Tag. (Foto: Christine Hengeler/ Stadt Günzburg)

13. Energie-Info-Tag überzeugt wieder mit Ausstellung und Fachvorträgen


Günzburg. Mehrere hundert Besucher, interessante Vorträge zu brandaktuellen Energiethemen und qualitativ gute Beratungsgespräche: Der Energie-Info-Tag 2015 des Agenda-Arbeitskreises Bauen, Wohnen und Energie überzeugte auch in seiner 13. Auflage. Die Besucher konnten sich im Ausstellungsfoyer zum Thema Energiesparen beim Bauen, Wohnen und Sanieren sowie bei zwölf Fachvorträgen informieren.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stand diesmal die Nutzung von Photovoltaik-Strom. Die zwölf Vorträge mit jeweils rund 30 Zuhörern kreisten unter anderem um die Themen energieeffizientes Bauen und Sanieren, Fördermöglichkeiten und aktuelle Entwicklungen auf dem Energiemarkt.

In seiner Eröffnungsrede lobte Oberbürgermeister Gerhard Jauernig die wachsende Bereitschaft zahlreicher Bürger und Unternehmen, sich für eine nachhaltige Ressourcennutzung einzusetzen. Die Mitarbeit im Agenda-Arbeitskreis oder bei der Fairtrade-Steuerungsgruppe, die energetische Sanierung von Privat- und Geschäftshäusern oder die Teilnahme am Energienetzwerk des Landkreises – all das seien wichtige Schritte, „damit die Energiewende auch lokal gelingen kann“, so der Rasthauschef.

Der OB sparte auch nicht mit Lob für die Organisatoren des Info-Tages. Ihrem beharrlichen Einsatz sei es zu verdanken, dass das Energiebewusstsein tief in den Köpfen der Günzburger Bürger verankert sei. „Mit dem Energie-Info-Tag, dem Bauherren-Seminar im Herbst sowie zahlreichen Aktionen rund um die Themen Nachhaltigkeit und Energieersparnis hat der Arbeitskreis eine stetige Präsenz bei Energiethemen erreicht“, so der OB. Auch die Verleihung des angesehenen Agenda-Preises für vorbildliche energetische Sanierungen trage zu einem geschärften Bewusstsein für Energiethemen bei. Den Preis konnte der Rathauschef zuletzt zum zehnten Mal verleihen.

Wer Fragen zu den Ausstellern des Energie-Tages und der Verleihung des Agenda-Preises hat oder sich dem Agenda-Arbeitskreis anschließen möchte, kann sich unter Tel. 08221/903-196 (vormittags) oder per mail hengeler@rathaus.guenzburg.de bei der städtischen Umweltfachkraft Christine Hengeler informieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.