Das neue Familienmitglied – Das Haustier

  Sie denken darüber nach, sich ein Haustier anzuschaffen? Es gibt Millionen von Menschen in Deutschland, die ein Haustier, wie Hunde, Katzen, Nagetiere etc. besitzen. Die Sehnsucht nach einem haarigen Freund, mit dem man die Zeit verbringen kann ist groß und die Anschaffung eines Haustieres erfreut die ganze Familie, ob groß oder klein. Doch welches Tier ist das Richtige für Sie, was kommt auf Sie zu und was benötigen Sie dafür?

Der Freund des Menschen – Der Hund


Der Hund wird nicht umsonst „Der Freund des Menschen“ genannt. Hunde sind Rudeltiere und somit sehr anhänglich. Sie betrachten das „Herrchen“ als Rudelmitglied und sind sehr treue Tiere mit Beschützerinstinkten. Ein Hund bedeutet aber auch viel Verantwortung und Zeitaufwand. Man muss ihn richtig erziehen, um schlechte Verhaltensweisen, wie Bellen, zu vermeiden. Hinzu kommt, dass ein Hund viel Auslauf benötigt. Das heißt, er möchte mehrmals täglich ausgeführt werden und sich bewegen. Ein Garten zum Herumtollen wäre optimal. Wer sich einen Hund anschaffen möchte, braucht ein Halsband, eine Leine, Futternapf, Tränke, ein Schlafkorb oder Hütte als Grundausstattung. Kauknochen sind empfehlenswert, da sie sich gut zur Zahnabnutzung eignen. Da der Hund sehr gerne spielt, sollten auch Spielzeuge wie Bälle oder Quietschtiere vorhanden sein und vor allem genug Zeit um mit ihm zu spielen.

Elegant – Die Katze


Katzen sind im Gegensatz zu Hunden pflegeleichter, da Katzen sehr selbstständige und eigenwillige Tiere sind. Man benötigt, lediglich ein Katzenklo, Bett, Futternapf und Tränke, sowie eventuell einen Kratzbaum um Schäden an den Möbeln zu vermeiden. Mit Katzen muss man nicht Gassi gehen, sie Kommen und Gehen wann immer sie möchten. Außerdem sind Katzen richtige Diven und lieben es verwöhnt zu werden, was sie auch ganz deutlich durch Schnurrgeräusche zeigen. Was gibt es schöneres sich Abends auf das Sofa zu setzen und mit der eigenen Katze zu kuscheln?
Aber Vorsicht, sie können auch die Krallen ausfahren!

Klein aber fein – Nagetiere


Zu den Nagetieren gehören Kaninchen, Meerschweinchen, Mäuse oder auch Ratten. Sie sind sehr pflegeleicht und günstig in der Haltung. Wichtig bei den Kleinen ist: es sind Gruppentiere und sie sind daher ungerne alleine. Wer sich ein Kaninchen anschaffen möchte sollte gleich zwei nehmen oder ein Meerschweinchen dazu holen, damit es nicht einsam und traurig wird. Gehalten werden Nager in Käfigen, die auf jeden Fall genug Platz bieten sollten, damit sich die Tiere auch hier austoben können oder zumindest aus dem Weg gehen können, falls es doch mal zu einem Streit kommt. Die Kleinen lieben es, sich zu verstecken und freuen sich über kleine Häuschen in denen Sie wohnen können. Es sollte immer genug Heu und Knabberspielzeug zur Verfügung stehen. Außer einem Käfig und Einstreu, benötigt man dann noch Futternäpfe und Tränken. Im Sommer bietet es sich an, die kleinen Nagetiere nach draußen zu stellen, damit sie das frische grüne Gras fressen können.

Fazit


Bevor man sich ein Haustier anschafft, sollte man sich unbedingt Gedanken darüber machen, was für ein Tier man wählt und wie viel Zeit und Platz man dafür hat. Am besten, man informiert sich eingehend über die Pflege und Haltung und besorgt sich das Zubehör vor dem Kauf des Tieres. Es gibt viele Seiten wie futterplatz.de, die sehr gut informieren und das nötige Zubehör zur Verfügung stellen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.