Arbeitslosigkeit im Kreis Günzburg bei "Hartz IV" erstmals unter 700 Personen; Gute Arbeitsmöglichkeiten auch für Alleinerziehende

Die Zahl der arbeitslosen Personen in der Grundsicherung für Arbeitsuchende ("Hartz IV") ist im Juli 2014 erstmals seit zehn Jahren unter die Marke von 700 Personen gesunken. Die Arbeitslosigkeit liegt bei 1,0 Prozent.
Im Juli 2014 waren nach den vom Kommunalen Jobcenter ermittelten Daten nur noch 685 Personen arbeitslos. Das sind 4 % weniger als im Vormonat und 13 % oder genau 100 Personen weniger als im Vorjahresmonat.

Die Arbeitskräftenachfrage ist weiterhin hoch. Gesucht werden im Dienstleistungsbereich Fach- und Hilfskräfte, insbesondere bei Hotellerie und Gastronomie. Im gewerblich-technischen Bereich sind es neben gesuchten Fachkräften auch weiterhin angelernte und Hilfskräfte (z. B. Montierer, Produktionshelfer), die nachgefragt sind.

Aber auch für Alleinerziehende im Hartz IV-Bezug gestalten sich die Beschäftigungsmöglichkeiten günstig. Die Integrationsquote lag hier zuletzt bei 32,4 %. Das ist der sechstbeste Wert von 33 Jobcentern mit denen sich das GünzburgerJobcenter vergleichen muss und der beste bei den kommunalen Jobcentern: 103 Arbeitsaufnahmen in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse in den letzten 12 Monaten bei einem Durchschnittsbestand von 318 Alleinerziehenden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.