Alle Jahre wieder und die Folgen des Konsums

Frische unverpackte Lebensmittel ersetzen die in Folie verpackten Leckereien zur Adventszeit
Weihnachten, das Fest der Liebe, hat auch eine Kehrseite. Laut Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit fallen in Deutschland jährlich zu Weihnachten 100 000 Tonnen Verpackungsmüll an.

Der Umwelt und dem Klima zuliebe kann jeder etwas dazu beitragen, dass dieser riesige Müllberg weniger wird.

Ein Geschenk sollte etwas persönliches und individuelles sein. Aus ökologischer Sicht aber auch umweltfreundlich und abfallarm, was nicht automatisch langweilig und unkreativ heißen muss.

Zu diesem Thema hat die Abfallberatung des Kreisabfallwirtschaftsbetriebes Günzburg ein Merkblatt mit praxistauglichen Tipps erarbeitet.
Dieses kann auf der Homepage unter
www.kaw.landkreis-guenzburg.de/infos-zum-abfall/abfallvermeidungheruntergeladen werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 11.12.2014 | 17:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.