Zwischen den Feiertagen keine Abschiebung der Philippinin und ihres Sohnes

Im Fall der ausreispflichtigen philippinischen Staatsangehörigen und ihres Sohnes hat Landrat Hubert Hafner jetzt klargestellt, dass den beiden Betroffenen zwischen den Feiertagen keine Abschiebung droht.

Unabhängig von den anhängigen Petitionen würden Duldungsgründe geprüft. Mit Rücksicht auf die Persönlichkeitsrechte und die Privatsphäre der Betroffenen und Ihres Sohnes könnten hierzu jedoch keine weiteren Auskünfte erteilt werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.