Stadt Günzburg erhält Förderbescheid über 760.000 Euro

Über eine Fördersumme in Höhe von 760.000 Euro konnte sich Oberbürgermeister Gerhard Jauernig freuen. Der bayerische Finanzminister Dr. Markus Söder überreichte dem Günzburger Rathauschef im Beisein von Albert Füracker, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, den Förderbescheid in den Räumen des Staatsministeriums (Foto: Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat.)
Staatsminister übergibt OB Jauernig Förderbescheid – Unterstützung für Hochbaumaßnahme in Günzburg

Über eine saftige Unterstützung vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat konnte sich heute Oberbürgermeister Gerhard Jauernig freuen. Im Staatsministerium für Finanzen nahm er am heutigen Mittwoch persönlich einen Förderbescheid in Höhe von 760.000 Euro von Staatsminister Dr. Markus Söder entgegen. Auf Antrag der Stadt wird damit der Neubau der Bruno-Merk-Sporthalle mit einem Gesamtbetrag von 760.000 Euro gefördert.

Die vom Über eine saftige Unterstützung vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat konnte sich heute Oberbürgermeister Gerhard Jauernig freuen. Im Staatsministerium für Finanzen nahm er am heutigen Mittwoch persönlich einen Förderbescheid in Höhe von 760.000 Euro von Staatsminister Dr. Markus Söder entgegen. Auf Antrag der Stadt wird damit der Neubau der Bruno-Merk-Sporthalle mit einem Gesamtbetrag von 760.000 Euro gefördert.

Die vom Finanzministerium ausgegebenen Förderbescheide haben einen Gesamtwert von 3,4 Millionen Euro. Sechs Kommunen in Schwaben profitieren von der Hochbauförderung – eine davon ist die Große Kreisstadt Günzburg. Oberbürgermeister Gerhard Jauernig: „Wir freuen uns sehr über die finanzielle Förderung, die entscheidend dazu beitrug, dass wir den Neubau unserer Dreifachsporthalle im Schulzentrum Günzburg realisieren konnten“, so Jauernig.
Die Förderbescheide seien ein wuchtiges Signal für die Kommunen und die Bauwirtschaft in der Region, betonte Dr. Markus Söder. „Die Fördermittel für den kommunalen Hochbau sind Bestandteil des unverändert kommunalfreundlichen bayerischen Staatshaushalts, in dem jeder vierte Euro für Gemeinden, Landkreise und Bezirke vorgesehen ist“, teilte der Finanzminister bei der Übergabe der Bewilligungsbescheide an die Bürgermeister in München mit.

„Dank der Förderung konnten wir unser Bauvorhaben in Günzburg zeitgerecht durchführen und wichtige Investitionen in Angriff nehmen“, bedankte sich der Günzburger OB beim Finanzminister. Der Bau der neuen Dreifachsporthalle mit einem Kostenvolumen von insgesamt 5,2 Millionen Euro sei ein wichtiges Signal an die Schulen und Vereine in Günzburg gewesen. „Zusammen mit den anderen kommunalen Sporthallen ist sie Teil der Infrastruktur, die unser Leben bereichert“, betont Gerhard Jauernig. „Ohne die Unterstützung des Freistaats wäre dieser Bau nicht möglich gewesen.“ Er hoffe deshalb sehr, so der OB bei der Übergabe, dass er auch künftig auf die Unterstützung durch das Finanzministerium setzen könne.ausgegebenen Förderbescheide haben einen Gesamtwert von 3,4 Millionen Euro. Sechs Kommunen in Schwaben profitieren von der Hochbauförderung – eine davon ist die Große Kreisstadt Günzburg. Oberbürgermeister Gerhard Jauernig: „Wir freuen uns sehr über die finanzielle Förderung, die entscheidend dazu beitrug, dass wir den Neubau unserer Dreifachsporthalle im Schulzentrum Günzburg realisieren konnten“, so Jauernig.
Die Förderbescheide seien ein wuchtiges Signal für die Kommunen und die Bauwirtschaft in der Region, betonte Dr. Markus Söder. „Die Fördermittel für den kommunalen Hochbau sind Bestandteil des unverändert kommunalfreundlichen bayerischen Staatshaushalts, in dem jeder vierte Euro für Gemeinden, Landkreise und Bezirke vorgesehen ist“, teilte der Finanzminister bei der Übergabe der Bewilligungsbescheide an die Bürgermeister in München mit.

„Dank der Förderung konnten wir unser Bauvorhaben in Günzburg zeitgerecht durchführen und wichtige Investitionen in Angriff nehmen“, bedankte sich der Günzburger OB beim Finanzminister. Der Bau der neuen Dreifachsporthalle mit einem Kostenvolumen von insgesamt 5,2 Millionen Euro sei ein wichtiges Signal an die Schulen und Vereine in Günzburg gewesen. „Zusammen mit den anderen kommunalen Sporthallen ist sie Teil der Infrastruktur, die unser Leben bereichert“, betont Gerhard Jauernig. „Ohne die Unterstützung des Freistaats wäre dieser Bau nicht möglich gewesen.“ Er hoffe deshalb sehr, so der OB bei der Übergabe, dass er auch künftig auf die Unterstützung durch das Finanzministerium setzen könne.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.