Schwäbischer Integrationspreis geht bereits zum dritten Mal an ein Projekt im Landkreis Günzburg

von links Konrad Barm, erster Bürgermeister der Stadt Burgau; Hubert Hafner, Landrat; Dörte Trauzeddel, Theaterleitung Neues Theater Burgau; Marion Wessely, Mitglied des Ensembles; Vera Hupfauer, Theaterleitung; Yasemin Kont, Regisseurin und Meinrad Gackowski, Integrationsbeauftragter, Landkreis Günzburg
Landrat Hubert Hafner freut sich, dass auch 2013 wieder der schwäbische Integrationspreis in den Landkreis Günzburg geht, nämlich an das Neue Theater in Burgau. Gemeinsam mit Bürgermeister Konrad Barm würdigte er das Engagement aller Beteiligten beim Neuen Theater.

Das Forum Muslime Landkreis Günzburg hatte 2009 und der Internationale Literaturclub 2012 den schwäbischen Integrationspreis erhalten.
Beim prämierten Festival der Kulturen gab es neben dem von Janina Aufdermauer nach der Idee von Yasemin Kont geschriebenen Theaterstück “Mauern – Duvarlar“ ein Konzert mit türkischen und deutschen Volksliedern unter der musikalischen Leitung des in der Region bekannten Musikers Mark Poppe. Sowohl inhaltlich als auch bezogen auf die Künstler waren die Festivalabende interkulturell besetzt und haben so ein Zeichen für ein gewinnbringendes Miteinander gesetzt.
Freuen würden sich alle wenn das Theaterstück auch außerhalb des Landkreises gezeigt würde.
Eine Voranfrage des deutsch-türkischen Freundschaftsvereins der Stadt Bobingen wurde bereits gestellt.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 07.01.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.