Leipheim: Digitale Autobahn kommt- Förderbescheid für Breitbandausbau an Leipheim übergeben-Donaustadt wird mit fast 487 Tausend € gefördert

Leipheims Bürgermeister Christian Konrad bei der Übergabe des Förderbescheids. (Foto: FOTO: Staatsministerium für Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat)

Schnelles Internet soll es bald auch in jedem noch so abgelegen
liegenden Haus in Leipheim, Riedheim und Weißingen geben. Dank des von der Bayrischen Staatsregierung übergebenen Förderbescheids kann nun der Vertrag für den Breitbandausbau unterzeichnet werden.

Seit Juli 2014 gibt es die Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern. Sie löste die Breitbandrichtlinie vom 22. November 2012 ab – bis 31. Dezember 2018
läuft nun dieses Breitband-Förderprogramm. Zweck der Förderung ist der Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen im Freistaat Bayern mit Übertragungsraten zwischen 30 und 50 Mbit/s im Download und
viel höheren Upload-Geschwindigkeiten (mind. 2 Mbit/s) als bei Netzen der Breitbandgrundversorgung. Im Fokus stehen jene Gebiete, in denen solche Netze noch nicht vorhanden sind und in denen sie in den
kommenden drei Jahren von privaten Investoren wahrscheinlich auch nicht errichtet werden.
Von 340 Gemeinden in Schwaben befinden sich bereits 290 im Förderverfahren, 84 Kommunen wurde bereits eine Fördersumme von insgesamt 26,8 Millionen Euro zugesagt.
Nun kann sich auch Leipheim über den notwendigen Bescheid mit einer Fördersumme in Höhe von 486.945 Euro freuen, der in einem gemeinsamen Termin mit anderen schwäbischen Kommunen am 1. Dezember
2015 in München von Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder übergeben wurde. „Wir freuen uns sehr, dass die Bemühungen der Stadt Leipheim beim Breitbandausbau vom Bayerischen
Staatsministerium der Finanzen großzügig unterstützt werden. Damit erhalten bereits ansässige Firmen, Unternehmen und Bürger endlich das dringend notwendige schnelle Internet und Leipheim erfährt als
Wirtschaftsstandort eine deutliche Stärkung. Der Vertrag für den Ausbau wird mit dem Förderbescheid in der Hand bereits nächste Woche unterzeichnet werden.“, so Bürgermeister Christian Konrad nach dem Termin mit Finanzminister Dr. Markus Söder in München.
Dass der Breitbandausbau für den Standort Bayern essentiell ist, betonte auch der Finanz- und Heimatminister: „Breitband ist Zukunft. Nur wo Breitband vorhanden ist, werden Arbeitsplätze entstehen
und erhalten. Der Ausbau von schnellem Internet läuft in Bayern auf Hochtouren. 16 Gemeinden aus Schwaben erhalten insgesamt über 5,5 Millionen Euro Förderung. Sie sind auf dem besten Weg zur digitalen Autobahn!“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.