Lannioner Alt-Bürgermeister Pierre Jagoret verstorben Jagoret begründete Partnerschaft zwischen Lannion und Günzburg

Mit Trauer und Bestürzung haben die Stadt, der Stadtrat und das
Partnerschaftskomitee Günzburg-Lannion die Nachricht vom Tod des früheren Lannioner Bürgermeisters Pierre Jagoret aufgenommen. Oberbürgermeister Gerhard Jauernig kondolierte der Familie mit einem Beileidsschreiben, in dem er den Verstorbenen als einen großen Politiker und einen guten Freund der Stadt Günzburg würdigte.
Pierre Jagoret war von 1977 bis 1983 Bürgermeister von Lannion. Nach seiner
Wahlniederlage gegen Yves Nédélec im Jahr 1983 widmete sich Jagoret seiner Funktion als Abgeordneter eines der fünf Bezirke des Departements Côtes-d'Armor. Von 1993 bis 1995 war er Bürgermeister des Küstenstädtchens Trébeurden, wohin er sich in seinen späteren Jahren zurückgezogen hatte. Von 1978 bis 1986 war er zudem Mitglied der französischen
Nationalversammlung und wurde 1989 für seine vielfältigen politischen und sozialen Aktivitäten vom damaligen Staatspräsidenten François Mitterrand zum Ritter der Ehrenlegion ernannt.
Pierre Jagoret begründete im Jahr 1981 zusammen mit dem damaligen Günzburger Stadtoberhaupt Dr. Rudolf Köppler die Partnerschaft zwischen Lannion und Günzburg.
Damals wurden die ersten zarten Bande zwischen beiden Städten geknüpft, die sich zu einer dauerhaften Erfolgsgeschichte entwickelten. Für seine Verdienste um das Zustandekommen der Städtepartnerschaft wurde Jagoret im Februar 1983 mit dem Ehrenring der Stadt Günzburg ausgezeichnet.
Der Günzburger Stadtrat wird zu Beginn seiner nächsten Sitzung in einer Schweigeminute des Verstorbenen gedenken.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.