JU Schwaben auf Informationsfahrt in Südtirol

Die Schwaben in der Parteizentrale der Südtiroler Volkspartei in Bozen
In alter Tradition hat die Junge Union Schwaben zu einer Bildungsreise nach Südtirol unter Führung des Bezirksvorsitzenden der JU Schwaben Tobias Paintner (Immenstadt) und der Kreisvorsitzender der JU Günzburg Barbara Reichhart (Jettingen-Scheppach) und des Bezirksschatzmeisters der JU Schwaben und Günzburger JU-Stadtrats Stefan Baisch eingeladen. Die politische Jugend aus der Region war zu Gast bei der Südtiroler Volkspartei. Die Gastgeber der SVP wurden angeführt vom Landessekretär Massl (Generalsekretär), Europaabgeordneten Dorfmann und dem Landesjugendreferenten der Jungen Generation (Jugendorganisation der SVP) Tumler. Der Europaabgeordnete berichtete über die Verflechtung Südtirols mit Bayern. Landesjugendreferent Tumler betonte, dass nach dem erfolgreichen Wirken der Mutterparteien im EU Parlament ebenso die Jugendorganisationen den Schulterschluss üben sollten. Danach ging es zu einem kommunalpolitischen Austausch mit Bürgermeister Lazzeri und dem Präsidenten der Jungen Alpenregion Franceschini nach Salurn. Neben dem politischen Programm informierte sich die Junge Union Schwaben über die Geschichte Südtirols bei einer Stadtführung in Bozen und einem Rundgang in Tramin. Ebenso fand in Tramin die Besichtigung der Brennerei Roner statt. Die Geschäftsführerin Karin Roner führte die Gruppe durch das innovative Unternehmen. Nach einem Rundgang zum Thema Tourismus und Naturschutz um den Kalterer See, fand eine Weinprobe bei der Weinmanufaktur „Profil“ mit Roberto Ferrari und Verkostung Südtiroler Produkte statt. (Text: Johannes Deil)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.