Gutscheine für Günzburgs Neubürger - Willkommensgeschenk wurde neu aufgelegt

Matthias Berndl (Mitte) ist aus Mönstetten nach Günzburg gezogen und erhielt als Erster aus der Hand von Oberbürgermeister Gerhard Jauernig (rechts) und im Beisein der Leiterin des BürgerSercieCenters Tanja Walter das aktuelle Neubürgerscheckheft. (Foto: Stadt Günzburg)
  Günzburg: Rathaus, Günzburg | Matthias Berndl ist vor zwei Wochen aus Mönstetten nach Günzburg gezogen. Bei seiner Anmeldung im BürgerServiceCenter wurde er mit einem besonderen Willkommens-geschenk begrüßt. Oberbürgermeister Gerhard Jauernig überreichte ihm symbolisch das erste Neubürgerscheckheft der kürzlich erschienenen Neuauflage. Für Matthias Berndl ist Günzburg keine unbekannte Stadt, da er hier zur Schule gegangen ist. Er findet seine neue Nachbarschaft sehr angenehm und fühlt sich schon richtig wohl in Günzburg, wie er dem Stadtoberhaupt begeistert erzählt.

In dem frisch aufgelegten Neubürgerscheckheft sind wieder Gutscheine von Günzburger Unternehmen und Einrichtungen enthalten, die Rabatte oder kostenlose Angebote gewähren. Oberbürgermeister Gerhard Jauernig erklärt: „Die Gutscheine sollen den Neuankömmlingen Lust darauf machen, ihre neue Heimatstadt besser kennen zu lernen.“

Die Idee des Gutscheinheftes, das es in der Großen Kreisstadt seit vier Jahren gibt, kommt bei den Neu-Günzburgern gut an. Deshalb hat sich die Stadtverwaltung entschlossen, das Willkommensgeschenk auch weiterhin zu überreichen und eine Neuauflage zu starten. Auch die bisher teilnehmenden Betriebe und Einrichtungen konnten dafür gewonnen werden, sich erneut mit ihren Gutscheinen zu beteiligen, wie Tanja Walter, die Leiterin des BürgerServiceCenters, berichtet. Diese sind sehr zufrieden mit der Möglichkeit, sich den Neubürgern mit dieser kleinen Aufmerksamkeit positiv präsentieren zu können.

Oberbürgermeister Jauernig freut sich, dass vier weitere Unternehmen neu hinzugekommen sind. So gibt es für die Neubürger eine Ermäßigung beim Friseurbesuch und sie können für ein Vierteljahr ein kostenloses Girokonto nutzen. Sie erhalten außerdem Vergünstigungen, um sich in einem Restaurant kulinarisch verwöhnen zu lassen und bei einem Tanzkurs das Tanzbein zu schwingen. Auch die Stadtverwaltung ist mit einem neuen Gutschein vertreten: Der Oberbürgermeister lädt zur Begegnung mit ihm bei einem Glas Wein auf dem Guntia-Fest.

Im aktuellen Begrüßungsgeschenk befinden sich 18 Gutscheine von Günzburger Betrieben und Institutionen – ein attraktives Präsent für jede(n) frisch Zugezogene(n), um auf diesem Weg den neuen Wohnort und dessen Geschäftswelt oder Freizeitsektor zu erkunden. Günzburg, so Gerhard Jauernig, ist liebens- und lebenswert, ein schöner Ort auf dieser Welt, in dem es sich prima leben lässt. In einem persönlichen Grußwort an die Neubürgerinnen und Neubürger stellt er seine Heimatstadt mit einer guten Infrastruktur, herrlichen Geschäften, zahlreichen kulturellen Einrichtungen und vielem mehr, das es für sie zu entdecken gibt, vor. Der Oberbürgermeister dankt in diesem Zusammenhang allen Unternehmen, die gemeinsam mit den städtischen Einrichtungen die Neuauflage des Neubürgerscheckheftes ermöglicht haben.

Der Willkommensgruß gilt für alle Personen ab 16 Jahren, die zum ersten Mal nach Günzburg ziehen. Die Große Kreisstadt muss dabei Hauptwohnsitz sein. „Wer dieses Jahr zugezogen ist und bei der Anmeldung noch kein Neubürgerscheckheft erhalten hat, bekommt das Heft in den nächsten Tagen zugeschickt“, verspricht der Oberbürgermeister.

Gerhard Jauernig
Oberbürgermeister
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.