Flüchtlingsstrom ungebremst - Landratsamt eröffnet weitere Asylbewerberunterkünfte

Die Zahl der Asylbewerber in der Region steigt weiter an. Das Landratsamt Günzburg eröffnet deshalb weitere Asylbewerberunterkünfte in Burgau, Jettingen und Günzburg.

Nach Angaben des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge ist die Zahl der Asylanträge im Monat November 2014 auf deutschlandweit rund 22.000 weiter angestiegen. In der Zeit von Januar bis November 2014 haben insgesamt 181.453 Personen in Deutschland Asyl beantragt. Dieser Zustrom macht sich auch im Landkreis Günzburg bemerkbar; im November wurden dem Landratsamt Günzburg knapp 70 Personen zur Unterbringung in dezentralen Unterkünften zugewiesen.

Um auch in den nächsten Monaten den im Landkreis ankommenden Asylbewerbern ein Obdach bereitstellen zu können, bringt das Landratsamt seit Anfang des Monats in Burgau Asylbewerber unter. Weitere Unterkünfte werden Ende des Monats in Jettingen und zu Beginn des neuen Jahres und im Frühjahr in Günzburg eröffnet. Die Regierung von Schwaben wird in Reisensburg Asylbewerber in einer Gemeinschaftsunterkunft unterbringen.

Landrat Hafner bedankte sich bei den betroffenen Kommunen und ihren Bürgern: „Mir ist bewußt, dass die kurzfristige Aufnahme vieler Menschen eine Herausforderung für die Kommunen darstellt. Die Hilfsbereitschaft und das Verständnis, die ich bei Kommunen und Bürgern erlebe, sind daher keine Selbstverständlichkeit und hoch zu würdigen.“

Durch die Eröffnung der Unterkünfte in Städten und Gemeinden, die bislang wenig oder gar nicht von der Beherbergung von Asylbewerbern betroffen waren, gelingt es, dem Ziel einer gleichmäßigen Einbeziehung aller Teile des Landkreises näher zu kommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.344
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 10.12.2014 | 17:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.