Erneuter Betrieb einer Notfallunterkunft für Asylbewerber

Günzburg: Prinz-Eugen-Park | Aufgrund des nicht abnehmenden Flüchtlingsstromes muss auch der Landkreis Günzburg wieder eine Notfalleinrichtung für ankommende Flüchtlinge aktivieren.

Dabei ist das Landratsamt Günzburg in der glücklichen Lage, dass die Erstaufnahmeeinrichtung im Prinz-Eugen-Park in der Stadt Günzburg bereits ab Mitte Oktober einsatzbereit ist. So kann diese Unterkunft bereits vor der Nutzung durch die Regierung von Schwaben ab dem 1. November 2015 zum Betrieb einer Notfallunterkunft genutzt werden. Geplant ist eine Aufnahme ab dem 20. Oktober 2015. Dem dem Landratsamt stehen derzeit zwei Wochen für den Betrieb der Notunterkunft zur Verfügung, bevor das Gebäude durch die Regierung von Schwaben als Erstaufnahmestelle für ankommende Flüchtlinge betrieben wird.

Anschließend wird ab 1. November 2015 noch einmal die Turnhalle des Simpert-Krämer Gymnasiums in Krumbach zum Zweck einer Asylnotfallunterkunft aufgebaut. Hierbei können die Herbstferien genutzt werden. Um jedoch den großen Aufwand des Auf- und Abbaus zu nutzen, soll die Halle für zwei Wochen betrieben werden.

Insgesamt hat das Landratsamt Günzburg der Regierung von Schwaben somit einen vierwöchigen Betrieb einer Notfallunterkunft gemeldet. Damit verbunden ist die Hoffnung auf einen verlängerten Zeitraum zwischen der nächsten Wiedereinrichtung einer Asylnotfallunterkunft im Landkreis Günzburg.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.