Rundgang durch die städtischen Anlagen

Der Rundgang durch die Städtischen Anlagen findet am Sonntag, 9. März statt. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Pavillon. Foto: Stadtbauamt.

Bauamt informiert am Sonntag, 9. März, um 15 Uhr über aktuelle Maßnahmen



Günzburg. Pünktlich zum 200. Geburtstag der städtischen Anlagen soll der Bürgerpark aus seinem Dornröschenschlaf geweckt werden. Die Chancen dafür stehen gut: Seit vergangenem Herbst laufen die Maßnahmen zur Wiederherstellung der Anlagen zwischen Günzburg und Reisensburg. Bei einem Rundgang am Sonntag, 9. März, informiert das Bauamt über abgeschlossene und anstehende Maßnahmen.

Bereits im November des vergangenen Jahres hatte Stadtbaumeister Georg Dietze gemeinsam mit seinem Team über die Ziele und die Umsetzung des Projekts berichtet. Trotz der schlechten Witterung hatten sich zahlreiche interessierte Bürger eingefunden. Seitdem wurde mit den Auslichtungsarbeiten im Bereich des Wegesterns bis zum Pavillon begonnen, die nunmehr abgeschlossen sind.

Den Abschluss der Auslichtungsarbeiten will das Bauamt zum Anlass nehmen, nun erneut über die Gesamtmaßnahme zu informieren und um das Interesse und das Engagement der Bürgerschaft werben. Gemeinsam mit seinem Team wird Georg Dietze die anstehenden Arbeiten erklären. Stadtarchivar Walter Grabert wird über die Anfänge des Bürgerparks im Jahr 1814 berichten.

Treffpunkt ist um 15 Uhr am Pavillon. Ausreichende Parkmöglichkeiten sind im Bereich der ehemaligen Pforte des Bezirkskrankenhauses vorhanden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.