Pflege- und Pflanzaktion im "Kreuzgärtle" des Klosters Wettenhausen

Engagierte Gartenfreunde und -pfleger des Kreisverbands für Gartenbau und Landespflege taten sich wieder zusammen und kümmerten sich um den Erhalt der Gartenanlage rund um das Kloster Wettenhausen. Dieses Mal stand der Kreuzgarten, von der Kloster- und Kirchenmauer umgrenzt und geschützt, im Fokus der Hilfe der Gärtner.
Ein Pilz hat dem Buchs, der die vier symmetrischen Beete eingrenzt, so zugesetzt, dass er komplett entfernt werden musste. Die Helferinnen und Helfer aus Rettenbach, Wettenhausen, Burtenbach und Krumbach setzten dafür einen Zwergliguster, der nun dem Gärtchen wieder einen Rahmen setzt. Mutter Priorin Schwester Amanda freute und bedankte sich sehr beim Koordinator Franz Feil aus Rettenbach über das Engagement der Gartler. "Ihr dürft gerne wieder kommen", so ihre Bitte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.