Günzburg soll essbar werden - Informationsveranstaltung zu Gartenbauprojekt am 10. März

Wann? 10.03.2015 18:00 Uhr

Wo? Rathaus , Schloßplatz 1, 89312 Günzburg DE
Günzburg: Rathaus | Günzburg. Paprika pflanzen im Schatten des Stadtturms und Tomaten ernten auf dem Marktplatz? Was nach Schlaraffenland klingt, könnte in Günzburg schon bald Wirklichkeit werden: Die Initiatoren des Bürgerprojekts „Essbare Stadt Günzburg“ laden alle interessierten Bürger, am Dienstag, 10. März, um 18 Uhr zu einer offenen Informationsveranstaltung in den Großen Sitzungssaal des Rathauses ein.

Dort soll das Gartenprojekt vorgestellt und Unterstützer für die „Essbare Stadt“ gefunden werden. Idee des Projekts ist es, Bürgerinnen und Bürgern städtische Flächen zur gemeinschaftlichen Nutzung und zur Ernte zur Verfügung zu stellen. Gärtnern in der Stadt haben bereits andere Städte wie Andernach in Rheinland-Pflanz oder Minden für sich entdeckt.

„Die Stadt Günzburg greift diesen Trend auf und will öffentliche Flächen bereitstellen“, erklärt die städtische Umweltschutzbeauftragte Christine Hengeler. Einzige Bedingung sei, dass sich Bürger finden, die bereit sind, diese Flächen zu bewirtschaften. So könnten im unmittelbaren Lebensraum Obst und Gemüse angepflanzt, gepflegt und vor allem geerntet werden, so Hengeler.

Bei der Informationsveranstaltung im Rathaus wird die Umweltschutzbeauftragte gemeinsam mit dem Stadtgärtner einige Beispielkommunen vorstellen und die Wünsche und Ziele für das Günzburger Projekt zusammenfassen. Eine Anmeldung zu der Informationsveranstaltung ist nicht erforderlich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.