Dornröschenschlaf der Städtischen Anlagen beendet - Informationsmöglichkeit für Interessenten vor Ort

Der Rundgang durch die Städtischen Anlagen findet am 10.11.2013 statt. Treffpunkt ist um 15.00 Uhr am Pavillon.
Anfang dieses Jahres hatte der Günzburger Stadtrat beschlossen, die Städtischen Anlagen zwischen Günzburg und Reisensburg, die im nächsten Jahr ihren 200ten Geburtstag feiern können, mit unterschiedlichen Maßnahmen wiederzubeleben.
Die besondere geschichtliche Bedeutung erfordert nach Bewertung des Stadtbauamtes, die interessanten Gestaltungselemente innerhalb des Bürgerparks besser wahrnehmbar zu machen und hat dabei die volle Unterstützung des Günzburger Stadtrates. Demnächst soll es mit der Umsetzung losgehen. „Wir freuen uns, dass wir mit ersten Auslichtungsmaßnahmen am sog. Wegestern im November beginnen können“, berichtet Oberbürgermeister Gerhard Jauernig.
Im Vorfeld der ersten Maßnahmen möchte das Stadtbauamt über die Gesamtmaßnahme informieren und um das Interesse und das Engagement der Bürgerschaft werben. Hierzu lädt Stadtbaumeister Georg Dietze mit seinem Team am Sonntag, den 10. November zu einem Rundgang durch die Parkanlage ein und wird dabei die anstehenden Arbeiten erklären. Stadtarchivar Walter Grabert wird mit einem kurzen historischen Rückblick die Interessierten knapp 200 Jahre zurück in das Entstehungsjahr 1814 entführen.
Treffpunkt ist um 15.00 Uhr am Pavillon. Ausreichende Parkmöglichkeiten sind im Bereich der ehemaligen Pforte des Bezirkskrankenhauses vorhanden.
Darüber hinaus besteht auch bereits in der Bürgerversammlung am 9. November im Forum am Hofgarten die Gelegenheit, sich über die Idee, die Ziele und die Umsetzung dieses Projekts zu informieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.