Wie sich Tradition und Moderne Verbinden- "ManyColours-One World"- Schöner großer Faschingsumzug lockt Tausende Zuschauer nach Zusmarshausen-Eine Bildergalerie

Besser kann man Tradition und Moderne bei einem Faschingsumzug nicht verbinden. Auch unter dem Motto "

Many Colours, One World

" war eine Gruppe zu Beginn des Faschingsumzugs vor mehr als 9.000 Zuschauern bei annehmbaren Wetter erlebten.
Zu Beginn des Umzugs, so erläuterte Der Präsident der Zusamtaler Bettschoner Mathias Lauter in einem Pressegespräch, gab es einen Traditionellen Teil."Diese Besonderheit, so erläutert der Präsident,darf keine elektronische Musik enthalten, und die Zugmaschine darf maximal ein Oldtimer sein".
Bei dem diesjährigen Umzug hatten insgesamt 77 Gruppen und Wägen mit mehr als 2.300 aktiven Teilnehmern teilgenommen. Die ersten 15 Gruppen davon waren für den Traditionellen Teil angemeldet.Die Gruppen kamen sowohl aus dem Landkreis Günzburg als auch aus der Augsburger Gegend. Die Themenwägen reichten von Dschingis Kahn und die Mongolen über die Jockeys bis hin zum Fifa Skandal.Ein großes Lob muss man hier dem Veranstalter ebenso zukommen lassen, die alles perfekt organisiert hatte bei dem 36. Umzug, wie auch den vielen Wagenbauern, die sehr viel Zeit und Arbeit reingesteckt haben. Das war deutlich zu sehen.

Bussi statt Fäuste


In diesem Jahr beteiligten sich die Zusamtaler Bettschoner bereits zum fünften mal an der Aktion " Bussi statt Fäuste".Zusammen mit dem CCD Deubach und den M+M´s aus Burgau werben sie so für einen gewaltfreien Fasching.Mit rund 30.000 Aufklebern, so erläutert der Präsident gegenüber der Presse weiter,soll so für den respektvollen Umgang und wie oben erwähnt einem gewaltfreien Fasching die Werbetrommel gerührt werden.Das beides gelungen ist, steht ausser Frage.

Nach dem Umzug weitergefeiert


Nach dem Umzug war noch lange nicht Schluß. Während es für die Partyhungrigen einen Partyzelt mit Platz bis zu 1.900 Personen gab, ging es für die Familien in die Schwarzbräuhalle.Bei der Familienveranstaltung, bei der in der Halle rund 900 Personen Platz fanden, traten im Anschluß an den Umzug noch 6 Gastgarden auf.
Diese waren:
Laugnataler Faschingskracher aus Welden
FFC Augsburg
CCK Königsbrunn
Hollaria aus Augsburg
Lechana aus Gersthofen
Narrneusia aus Neusäß

Wie Präsident Lauter abschließend äußerte, waren rund 120 Helfer damit beschäftigt, daß so viele Zuschauer einen schönen und bunten Umzug erlebe durften. Es hat sich gelohnt. Da freut sich der geneigte Besucher bereits auf den Faschingssonntag 2017 wenn es in Zusmarshausen wieder heisst " Der Zug kommt"
1
1
1
1
1
1
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.