Westend-Klassiker im Forum am Hofgarten- Kultur- und Tagungszentrum stellt Programm-Highlights für März vor

Seit über 60 Jahren wird der Krimiklassiker „Die Mausefalle“ von Agatha Christie jeden Tag am Londoner Westend aufgeführt. Jetzt ist das Theaterstück auch in Günzburg zu sehen. (Foto: Foto: TheArte-TheAter GmbH.)
Auch im März setzt das Forum am Hofgarten sein abwechslungsreiches
Kulturprogramm mit Kunst, Musik und Kabarett fort. So kommt Londons
Zuschauerliebling „Die Mausefalle“ von Agatha Christie auf die Bühne, eine der
profiliertesten und streitbarsten deutschen Unternehmerinnen spricht Klartext über Warensiegel und eine echte Liedermacherlegende spielt live und unplugged.
Für Kurzentschlossene locken Ende Februar noch drei Veranstaltungen: Am Freitag, 26. Februar, entführen die beiden Reisefilme „Island“ (18 Uhr) und „Namibia“ (20 Uhr) in
entlegene Naturparadiese. Kinder und Familien können am Sonntag, 28. Februar, beim 12. Spielenachmittag nach Lust und Laune neue Spiele testen. Rund 500 verschiedene Spiele stehen zur Verfügung, darunter Spiele-Neuheiten ebenso wie liebgewonnene Klassiker.
Sina Trinkwalder spricht am Donnerstag, 10. März, über ihr aktuelles Sachbuch
„Fairarscht“, das einen Blick hinter die Mechanismen der Warensiegel wirft. Die
Unternehmerin erklärt darin, wer von Warensiegeln für ökologischen Anbau, faire
Produktions- und Handelsbedingungen profitiert, wie Bauern und Handwerker tatsächlich behandelt werden und zeigt die blutigen Seiten des „Gutmenschenbusiness“.
Zu einem regelrechten Rockfeuerwerk laden am Freitag, 11. März, um 20 Uhr Herrmann Skibbe und Thilo Wolf. Die Vollblutmusiker vereinen bei ihrem Konzert „Rock the Big Band“
Big Band-Arrangements mit Rockklassikern von Led Zeppelin bis Deep Purple.
Auch am Samstag, 12. März, gibt es bei „Ambros Pur – Vol. 4“ Musik vom Feinsten: Die österreichische Liedermacherlegende Wolfgang Ambros (Gesang, Gitarre,
Mundharmonika) lädt gemeinsam mit Günter Dzikowski (Tasten und Gesang) auf eine musikalische Zeitreise – und zwar unplugged.
Schnelle Dialoge und pointierte Witze sind die Spezialität von „Heißmann und Rassau“.
Die beiden Kabarettisten albern sich am Donnerstag, 24. März, mit Tempo, Witz und
Charme durch jede Menge absurde Situationen. Der Kulturmärz schließt mit einem
Krimiklassiker: Am Donnerstag, 31. März, zeigt das Forum das Agatha ChristieKriminalstück
„Die Mausefalle“. Die typische „Whodunit“-Geschichte, die seit 1952 täglich
am Londoner Westend aufgeführt wird, kreist um die Frage, welcher der Gäste in
Monkswell Manor zum Mörder geworden ist.
Bis zum 2.März ist noch die Ausstellung „Mosaik-Impressionen aus Glas und Stein“ im Erdgeschoss zu sehen, ab dem 22. März zeigt dann Karl-Heinz van Vügt aus Günzburg seine Werke in der „Kleinen Galerie“. Die Ausstellungen sind von Montag bis Samstag von 10 bis 13 Uhr und am Donnerstag von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.
Karten gibt es beim Forum am Hofgarten unter Tel. 08221-366320 oder unter forumkartenverkauf@guenzburg.de.
Nähere Informationen und weitere Veranstaltungen
sind unter www.forum-am-hofgarten.de zu finden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.