Und i bleib einfach steh.... Schmidbauer und Kälberer gönnen sich ab 2016 eine längere Pause- Vorher noch viele Livekonzerte u.a. in Günzburg zu erleben

Beenden 2016 ihre Musikalische Arbeit vorerst. (Foto: Till Jenninger)
Und i bleib einfach steh... mit diesem Song sprachen Werner Schmidbauer und Martin Kälberer vielen aus der Seele. In einem Persönlichen Schreiben der beiden Künstler und der Plattenfirma
kündigen die beiden nun an das sie ihre Zusammenarbeit im Sommer 2016 erst einmal beenden und sich eine längere Pause gönnen.
Zuvor gibt es noch viele Livekonzerte.Unter anderem sind die zwei großen Musiker am 1. Mai im Forum am Hofgarten in Günzburg zu sehen und live zu hören. Das sollte man sich nicht entgehen lassen.


„Vor 22 Jahren, so heißt es in dem Schreiben das mir vorliegt und von beiden Künstlern unterschrieben ist, standen wir das erste mal gemeinsam auf der Bühne. Ob in kleinen Clubs,Konzertsälen, großen Hallen oder Open Airs... wir haben jedes Konzert genossen und alles gegeben., ständig versucht uns weiterzuentwickeln und haben uns als Duo immer wieder neu erfunden.
Unsere Zuhörerschaft, so heißt es in dem Schreiben weiter, ist mit uns mitgewachsen, uns treu geblieben und unsere Wege immer mitgegangen.In all den Jahren haben wir kein einziges Mal ernsthaft gestritten und könnten menschlich und musikalisch wahrscheinlich ewig so weitermachen.“
Wie es weiter heißt, sei es nach 11 Alben über 1.500 Konzerte Zeit für eine Zäsur zu setzen und sich neu zu definieren.
Vor dieser Pause unter dem Motto „ Aufhören wenns am schönsten ist“werden die beiden noch bis Juni 2016 mit ihrem aktuellen Programm unterwegs durch Deutschland Österreich und der Schweiz sein.

Höhepunkt und Abschluss so heißt es weiter in dem Schreiben wird im Juli 2016 ein großes Konzert mit vielen Musikalischen Gästen und Überraschungen in der Heimat der beiden in Rosenheim/ Bad Aibling auf das sich alle Freunde der Musik der beiden jetzt schon freuen dürfen.

„Und weil wir Musiker mit Leib und Seele sind, werden wir danach aber sicher nicht in Musikalische Altersteilzeit gehen., sondern uns -jeder auf seine Weise-mit Zeit und Muße neue Herausforderungen stellen und neue Projekte in Angriff nehmen...denn Aufgebn wird am Schluss
Und letztlich geht es … OIWEI WEIDA“ schließt der Brief der Plattenfirma und den Künstlern ab.

Tickets für das Konzert in Günzburg gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Das sollte man sich nicht entgehen lassen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.