Tom Astor dreht mit seinem gleichnamigen neuen Album wieder richtig auf-Ein Interview mit der Country Legende

Tom Astor im Interview (Foto: Agentur)
 
(Foto: Erik Lattwein)

Lieder, die einmal mehr die Ausnahmestellung des Sängers aus dem Sauerland beweisen. Seit einem halben Jahrhundert bringt Tom Astor den authentischen Sound Nordamerikas nach Deutschland.
Volle Kraft voraus!
Die deutsche Country-Legende ist sich und seinen Ansprüchen auch
auf dem neuen Album treu geblieben. Dazu zählen die kraftvollen, mitreißenden Songs ebenso wie die von kaum einem anderen deutschsprachigen Interpreten erreichte Performance.
„Volle Kraft voraus!“ist in jeder Hinsicht eine typische Tom-Astor-Scheibe geworden,Country pur vom Besten. „In Country ist alles drin“, sagt Tom Astor, „Hillbilly, Bluegrass, Folk Rock ‘n Roll und Blues. Andersrum hat Country auch viele andere Stilrichtungen beeinflusst. Die Popmusik hat ihre Wurzeln auch im Country.“

Über diese Wurzeln und das Album habe ich mit Tom Astor ein Interview geführt

Thomas Rank: 50 Jahre in der Musik. Das ist eine unvorstellbare Zeit. Wie kommt es, daß sie in der eigentlich Musikalisch schnelllebigen Zeit, so lange Erfolg haben?

Tom Astor:Bin mir und meiner Musik immer treu geblieben und habe meine Lieder im Sound der Zeit produziert.


Thomas Rank: Die Country Szene ist ja Musikalisch eine sehr spezielle Szene. Wie erleben sie das bei Ihren Konzerten?

Tom Astor:Mein Publikum setzt sich aus allen Altersgruppen und Schichten zusammen. Zu meinen Konzerten kommen nicht nur Countryfans. Von jungen Leuten höre ich oft, sie seien mit meiner Musik groß geworden, weil ihre Eltern diese schon gehört haben. Eine Zeitung schrieb: „Seine Fans kommen inzwischen aus drei Generationen“ – ein schönes Gefühl.


Thomas Rank: In ihre neuen Album das Ende Mai erschienen ist, sagen sie laut Pressetext: Die Popmusik hat Ihre Wurzeln auch im Country. Wie begründen sie das?

Tom Astor:Rock ’n‘ Roll war die Basis der heutigen Popmusik. Sie ist entstanden aus Rhythm and Blues und Country Music. Elvis, Bill Haley und Wanda Jackson haben tiefe Countrywurzeln. Die erfolgreichste Platte der Soullegende Ray Charles hieß „Modern Sounds in Country and Western Music“. Auf dieser Platte war auch der von Don Gibson geschriebene Welthit „I Can’t Stop Loving You“. Auch „I Will Always Love You“, den Whitney Houston bei uns berühmt gemacht hat, ist ein Country Song von und mit Dolly Parton. „I Swear“ (von All 4 One), “If Tomorrow Never Comes” und “When You Say Nothing At All” (beide von Ronan Keating) sind ebenfalls Songs aus der Country Music. Die Eagles und die Everly Brothers gehören auch zur großen Countryfamilie. Aus der neueren Zeit sind es Shania Twain und Taylor Swift. Um alle populären Countrymusiker aufzuzählen, reicht der Platz hier leider nicht.


Thomas Rank: Sie haben sich öfters mit Johnny Cash getroffen. Wie haben sie diese Legende erlebt?

Tom Astor:Er war eine sehr starke Persönlichkeit mit Ecken und Kanten und ein wunderbarer Mensch.


Thomas Rank: Ihr neues Album heißt „ Volle Kraft voraus“. Wie kam der Titel zustande?

Tom Astor:Es gibt einen Titel auf der CD, der heißt „Mit voller Kraft voraus“. Daraus haben wir den Albumtitel abgeleitet. Zudem passt die Zeile zu meiner momentanen Lebenseinstellung.


Thomas Rank: Ihr persönliches Lieblingslied auf der neuen Platte ist “Ich habe mir geschworen“. Was verbinden sie mit dem Lied?

Tom Astor:Ich finde das Lied einfach besonders gut gelungen. Melodie, Text und Arrangement passen hervorragend zusammen und die von Brent Mason gespielte E-Gitarre macht die Produktion einfach rund.

Thomas Rank: Sie haben auf der Platte auch Lieder anderer bekannter Künstler aufgenommen. Was bedeuten diese Lieder für sie?

Tom Astor:Das sind Lieder, die ich immer schon mal singen wollte. Zwei davon sind von Kris Kristofferson, den ich sehr gut kenne und mit dem ich auch schon ein Duett zusammen aufgenommen habe (Me and Bobby McGee). Der dritte Titel ist von einem genialen Songwriter, nämlich Roy Orbison.

Thomas Rank: Ihr neues Album soll ein Dankeschön an die Fans sein. Was verbindet sie mit den Fans?

Tom Astor:Jedes Album ist auch ein Dankeschön an die Fans. Sie sind für den Erfolg verantwortlich. Für all die treuen Fans, die mich jahrelang unterstützt und begleitet haben und zu meinen Konzerten kommen, nehme ich mir immer viel Zeit.


Thomas Rank: Was möchten sie mit diesem Album erreichen?

Tom Astor:Das es vielen Leuten gefällt.


Thomas Rank: Gehen sie mit dem Album auf eine Jubiläumstournee?

Tom Astor:Habe 2013 eine Tour gemacht. In diesem Jahr ist der Kalender gefüllt mit Einzelkonzerten.


Thomas Rank: Warum lohnt es sich insbesondere auch für Nicht Country Fans das Album zu besitzen?

Tom Astor:Ich habe immer versucht mit meinen Liedern ein breites Publikum zu erreichen. Bisher ist mir das gut gelungen. Es ist zeitgemäße Country Music mit Einflüssen aus Rock’n Roll, Folk, Pop und Schlager.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.