Thilo Wolf und die Hermann Skibbe Band begeistern trotz Regen- Yasi Hofer im Vorprogramm-Stadt Günzburg hilft Unbürokratisch

Erst einmal ein großes Lob an die Stadt Günzburg.Sie haben am Sonntag Abend im Wahrsten Sinne des Wortes in einer Nachtaktion die Aktivität der On the Rocks Veranstalter unterstützt und einen vierten Tag genehmigt. Diese Unbürokratische Hilfe, sollte in anderen Gemeinden Schule machen.
Nachdem am Tag zuvor wegen dem Unwetter ( Bericht ist online) es nicht möglich war, das Open Air mit Yasi Hofer sowie Thilo Wolf Big Band und der Hermann Skibbe Band durchzuführen, haben sich die Veranstalter dafür entschieden in enger Abstimmung mit der Stadt das Open Air um einen Tag zu verlängern, was bei Musikern die aus allen Teilen Deutschlands kommen, sicherlich nicht einfach ist. Gott sei Dank. Das wäre ein großer Verlust gewesen, wenn dieses Konzert ersatzlos gestrichen worden wäre.Trotz Regen hatte die junge Ausnahmegittaristin Yasi Hofer mit ihrer Band einen schweren Stand, in dem sie den Konzertabend eröffnete. Kaum hatte sie mit ihrem Konzert begonnen, hat der Himmel seine Schleusen geöffnet. Doch die Band und auch die Fans war das Wetter egal. Sie erlebten eine hervorragende junge Band, und mit Yasi Hofer eine Ausnahmegittaristin bei denen der Gesang fast zur Nebensache wird. Die Frau mit ihrer Band ist einfach gigantisch. Sie alleine wäre ein Konzertabend wert.Nach knapp 60 Minuten kam zum letzten Stück der ersten Band des Abends Gittarist Hermann Skibbe auf die Bühne . Zusammen mit der Band spielte die Band dann ein Hammermäßiges Stück.
Das Regen nicht unbedingt schlecht sein kann, dachte sich ein örtlicher Apotheker.Er stiftete den Konzertbesuchern 100 Schirme, die dankbare abnehmer fanden.
Gegen 21 Uhr war es dann soweit, dann kam Thilo Wolf mit seiner Big Band auf die Bühne, und was die Band dem Auditorium bot, das war wirklich Musik vom feinsten. Thilo Wolf der Leiter der Big Band brillierte am Piano ebenso wie seine Mitmusiker. Hermann Skibbe und seine dreiköpfige Band standen der Big Band in nichts nach. Ob Jazzige Stücke oder Klassiker wie " Walk this way" gewannen durch den Big Band Sound eine ganz neue Musikalische Dimension.Die bekannten Rockhits gewannen durch den Big Band Soung einen ganz neuen Musikalischen Klang. Dem Regen trotzte die Band sie spielten weiter. Am Veranstalter kann es nicht gelegen haben, daß die Besucherzahl nicht allzu hoch war. Die die da waren, erlebten einen sowohl Musikalisch als auch Lichttechnischen Augenschmauß. Und die die nicht da waren. Die haben was versäumt. Vielleicht gibt es ja mal die Möglichkeit ein Konzert im Forum am Hofgarten zu machen, für alle die die es versäumt haben. Das wäre Wetterunabhängig und mit Sicherheit ausverkauft. Denn der Abend war es ohne Zweifel wert. Ganz großes Musikalisches Kino erster Güte.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.