Spritzige Überraschungen und steinerne Zeugnisse Tag des offenen Denkmals am 13.9. in Leipheim-Zwei Sonderausstellungen

(Foto: Stadt Leipheim)
Alle Jahre wieder öffnen im September viele Baudenkmäler und
Museen ihre Pforten und laden dazu ein, vieles anzusehen, das sonst nicht öffentlich zugänglich ist.Auch das Heimat- und Bauernkriegsmuseum Blaue Ente in Leipheim bietet am „Tag des offenen Denkmals“ am 13. September wieder ein ganz besonderes Programm. Und auch die Steinesammlung
der Grund- und Mittelschule öffnet ihre Pforten. Im Heimat- und Bauernkriegsmuseum Blaue Ente hat der „Tag des Offenen Denkmals“ eine fast 15jährige Tradition und findet natürlich auch dieses Jahr wieder statt. Viele Leipheimerinnen und Leipheimer sind dabei Stammgäste und wissen, dass der Historische Arbeitskreis der Stadt Leipheim stets bestens für das
leibliche Wohl sorgt – dieses Mal wie gewohnt mit hausgebrautem Bier, selbst gemachtem Most und einer deftigen Brotzeit.
In diesem Jahr dreht sich in und um das Museum alles um die Feuerwehr. Nachdem im Mai die Sonderausstellung „…dem Nächsten zur Wehr! – 150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Leipheim“ mit spannenden Exponaten aus eineinhalb Jahrhunderten Dienst am Nächsten eröffnet wurde, wird am Tag des
offenen Denkmals auch der Schlosshof zur Ausstellungsfläche.
Dort findet eine Schau historischer Feuerwehrfahrzeuge statt: Ob eine alte Leipheimer Spritze aus 1865 oder ein Oldtimer aus den 70er-Jahren - zahlreiche alte Feuerwehr-LKW´s, Kutschen und Drehleitern
werden dort in Kooperation mit den Fahrzeugfreunden Ulm e.V. zu sehen sein. Die Fahrzeuge sind nicht nur liebvoll gepflegt und instand gehalten worden, etliche davon sind immer noch betriebsbereit und so
wird es auch „nasse“ Vorführungen geben.
Wer sich von den Fahrzeugen losreißen kann, ist eingeladen, die geöffnete Sonderausstellung zu besichtigen. Besonders die historischen Uniformen und auch die Löschgeräte sind für das Publikum faszinierend, denn hier kann man hautnah in die Welt des Rettens, Löschens und Bergens eintauchen.
Das Heimat- und Bauernkriegsmuseum Blaue Ente ist am Tag des Offenen Denkmals von 10 – 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Einen „Blick in die Erdgeschichte“ bietet ein Rundgang für Jung und Alt durch die Dauerausstellung der Steinesammlung Leipheim . Zu sehen sind uralte Steine, verschiedene Mineralien und einige URWELTFundstücke
(Fossilien). Längst ausgestorbene und zu Stein gewordene Pflanzen oder Tiere , die stummen Zeugen der Schöpfung stammen aus einer wildbewegten Vergangenheit der Erdgeschichte. Wiedergefunden
und erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden zwei Geweihstücke, ein Knochen und ein Pferdeschädel.
Ursprünglich bereits 1960 im Kieswerk bei Weißingen gefunden. Für Kinder gibt es außerdem eine „Schatzsuche“.
Die Steinesammlung ist am Tag des Offenen Denkmals von 13 – 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.
Kontaktdaten: Grundschule und Mittelschule Leipheim (Zugang von Seite Güssenstraße/Jahnhalle).

BILDER: Bild von alter Spritze aus 1865 und Bild der Fahrzeugfreunde Ulm e.V.
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.