Sido: Neues Live-Album und 2015 live in Neu-Ulm!-Tickets im Vorverkauf

Sido veröffentlicht Live CD und kommt im kommenden Jahr nach Neu- Ulm (Foto: Agentur)
Sido steht für eine einzigartige Erfolgsstory, die nie zu enden scheint. Nachdem sein letztes Album „30-11-80“ beinahe mühelos Goldstatus in Deutschland und der Schweiz – in Österreich sogar Platin – erreicht hat, bietet der Ausnahmerapper seinen Fans wieder etwas ganz Besonderes: „30-11-80 Live“ heißt das neue Album, das neben dem allseits bekannten Meisterwerk „30-11-80“ auch eine Bonus DVD mit dem legendären Liveauftritt von SIDO im Kölner Palladium vom März 2014 aufweist. Am Sonntag, 08.11.2015, ist SIDO dann endlich live ab 20.00 Uhr in der Neu-Ulmer ratiopharm arena zu erleben.

Um dem Konzept des gleichnamigen Studioalbums treu zu bleiben, lud Sido zahlreiche darauf zu hörende Featuring-Artists auch für "30-11-80 Live" ein. Dabei sind sowohl alte Rap-Kollegen wie Bass Sultan Hengzt, Bushido, Eko Fresh und Afrob, als auch Künstler wie Helge Schneider und Mark Forster mit von der Partie. Auf Abwechslung legte Sido auch bei der Setlist wert: So wird man auf "30-11-80 Live" sowohl neuere Sido-Songs im Singer/Songwriter-Style wie "Irgendwo wartet jemand", als auch alte Rap-Klassiker wie "Fuffies im Club" oder "Mein Block" zu hören bekommen.

Aus den grauen Plattenbauten des Märkischen Viertels in Berlin zu Deutschlands Entertainer #1, mit Herzblut, eisernem Willen und unerschütterlicher Liebe zur Musik: Die Geschichte von Sido ist oft erzählt worden. Von den Medien, die ihn hassten. Von den Fans, die ihn lieben. Und von Sido selbst, dem wohl wichtigsten deutschen Rapper der Gegenwart.

Vom Straßenjungen zum gefeierten Rapstar – Sidos Leben lieferte das Material, aus dem die Filme sind, die auf der großen Leinwand der Popkultur gespielt werden. Vom Außenseiter zum Millionär. Vom Straßenjungen zum gefeierten Rapstar. Vom Jungen ohne richtigen Schulabschluss zum Jungen mit der dicksten Kette im Block. Vom Typen, der seine Lehre abgebrochen hat zum Mann, der alles tun und alles sagen darf… Irgendwann ging das alles auch ohne Maske. Und eines ist wohl sicher: Die Erfolgsstory ist noch lange nicht zu Ende!

Tickets für das Konzert gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und online auf www.provinztour.de.

Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Menschen mit 100% Behinderungsgrad sowie gleichzeitiger Notwendigkeit einer Begleitperson gibt es ausschließlich beim Veranstalter Provinztour, ticket@provinztour.de oder Tel. 07139/547.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.