Sido in Neu-Ulm in der Ratiopharm Arena-Live am kommenden Sonntag

Sido kommt am Sonntag nach Neu- Ulm in die Ratiopharm Arena (Foto: Agentur)
In wenigen Tagen ist es soweit: Seit 1. November verbreitet Sido wieder Ghetto-Poesie in deutschen Konzerthallen. Am Sonntag, 8. November, kommt er auch nach Neu-Ulm in die ratiopharm arena und wird ab 20 Uhr – unter anderem auch mit den Songs des neuen Albums - die Halle zum Kochen bringen.

Sido ist einen langen Weg gegangen. Von den Hochhäusern des MVs in die Frankfurter Jahrhunderthalle. Vom Überlebenskampf in der Armut zum Master Of Ceremony seines eigenen MTV Unplugged. Von einer "Persona non grata" zum etablierten Musiker und Schauspieler. Anfang September veröffentlichte Sido sein neues Album. „VI“ eroberte in Deutschland Platz 3 der Charts, in der Schweiz sogar Platz 1.

Mit diesem Album mischt sich Sido leidenschaftlich in gesellschaftliche Debatten ein, die auch über seine eigenen Lebenssituationen und Erfahrungen hinausgehen. Er blickt auf die brennenden Themen unserer Welt – die Kleinen und die Großen. Ob Billig-T-Shirts oder Gotteskrieger, ob Flüchtlingsdrama oder Umweltzerstörung. "Ich bin nicht gläubig; aber ich glaube, wir sind alle am Arsch", reimt er und versteht dabei den Rap im klassischen Sinne, nämlich als Träger von Botschaften. Es sind Verse, die beim Hörer etwas bewegen, die Bilder im Kopf erzeugen. Oft schafft er düstere Bilder, ausgestattet mit einem Funken Hoffnung. Damit ist sein sechstes Album vielleicht seine bislang politischste Platte. "Wir kämpfen, bis wir irgendwann mal Pusteblumen sind – Und wir warten auf den Wind!" Erst die Verwandlung erlaubt den Ausbruch aus den Verhältnissen. Pure Ghetto-Poesie.

Der Maskenmann von einst hat längst viele Gesichter. Authentisch zu bleiben bedeutet für ihn nicht, in einer bewährten Pose zu verharren. Sido gelingt das Kunststück, mit jedem seiner sechs Studioalben ein Stück weiter zu wachsen. Oder wie er seinen Marsch durchs Leben selber beschreibt: "Zu gerade für die Straße; und zu Straße für die Nachbarschaft".

Tickets für das Neu-Ulmer Sido-Konzert gibt es bei den Geschäftsstellen der Tageszeitungen, beim traffiti SWU-ServiceCenter Ulm Neue Mitte, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und online auf www.provinztour.de. Ticket Hotline 07 31 / 166 21 77

Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer und Menschen mit 100% Behinderungsgrad sowie der gleichzeitigen Notwendigkeit einer Begleitperson gibt es ausschließlich beim Veranstalter Provinztour, ticket@provinztour.de oder Tel. 07139/547.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.