Punkt, Punkt, Komma, Strich, fertig ist…

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“. In diesem sehr bekannten und häufig verwendeten Ausspruch steckt eine Menge Wahrheit. Wer über ein Boot spricht, weiß, was er meint, doch woran denkt der Zuhörer? Ist es ein Ruderboot, ein Tretboot oder gar ein Kreuzfahrtschiff?


Wörter lösen verschiedene Bilder in den Köpfen aus und diese Tatsache kann man sich nützlich machen.
Der Kreisjugendring Günzburg, die Bayerische Beamtenjugend Bayern Kreisausschuss Günz-burg und der BLLV Günzburg organisierten zusammen ein Visualisierungsseminar, um den Interessierten die Grundtechniken der Bildsprache zu vermitteln. „Visuelles Lernen unterstützt den Lernprozess nachweislich und aktiviert das Gehirn bei der Verarbeitung von Wissen. Durch die Bildsprache wird nicht nur die Kreativität, sondern auch Innovation und neue Denkkraft gefördert”, erklärte die Leiterin Ulla Adam, Hochschulreferentin beim BLLV, bevor es an die praktische Umsetzung ging.
Anhand zahlreicher Übungen lernte die Gruppe, wie sie Lerninhalte oder Informationen mit Bildern merkfähig aufbereiten kann und erfuhr, wie sie mit einfachen Zeichnungen ansprechende Plakate gestalten kann. Nicht nur Markus Genau vom Kreisjugendring Günzburg und Roland Grimm von der Beamtenjugend waren am Ende von der Veranstaltung begeistert „Wir hätten nie gedacht, dass wir so schnell so ansprechende Plakate erstellen können. Und das dies jeder ohne viel Übung schaffen kann.“
Sowohl der Kreisjugendring als auch die Beamtenjugend und der BLLV bieten regelmäßig Fortbildungsangebote und Veranstaltungen für Interessierte in den jeweiligen Mitgliedsverbänden an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.