Olaf Henning: "Ich unterstütze mit meinen Auftritten das Tierheim Bocholt"- Ein Interview mit dem Schlagerstar und Tierschützer

Olaf Henning im Interview mit Myheimat. Olaf Henning erzählt unter anderem wie er sich für den Tierschutz einsetzt (Foto: Ralf Bissdorf)
 
(Foto: Ralf Bissdorf)
Wer kennt nicht den Partyhit " Cowboy und Indianer" Der Echo Preisträger hat insgesamt 1,5 Millionen Alben verkauft, und ist somit der erfolgreichste deutsche Künstler Olaf Henning. Doch der Gelsenkirchener kann nicht nur Party. Er ist auch im Tierschutz aktiv. Über seine Musik und die Aktivitäten im Tierschutz habe ich mit dem " Erfinder des deutschen Pop Schlagers " ein Interview geführt.


Thomas Rank: Wie kamen sie zur Musik?

Olaf Henning:Es war irgendwie schon immer mein Ding Musik zu machen. Mit 6 Jahren Klavier und mit 12 Jahren Schlagzeugunterricht
Dann war mein erster Hit "Die Manege ist leer, ich bin nicht mehr dein Clown" eine Eingebung die direkt gezündet hat. Somit war Olaf Henning im Jahr 98 als Sänger geboren . So ging es dann Schlag auf schlag,,,Herzdame, Blinder Passagier ,Cowboy und Indianer usw.....


Thomas Rank: Sie sind ja sehr viel an Fasching/ Karneval unterwegs. Was spielen sie lieber Konzerte oder Faschingsauftritte?

Olaf Henning: Ich spiele jedes Konzert sehr gerne. Ob nun Karneval oder Club oder Halle....ich spiele alles sehr gerne. Am liebsten aber Live mit meiner Band.


Thomas Rank: Ihr letztes Album erschien 2013. Wann ist ein neues Album geplant?

Olaf Henning:Das neue Album erscheint am 16.1.15.Es heisst "Alles was ich immer wollte" Wir mischen Schlager mit Rockmusik und es funktioniert.
Es ist wohl eines meiner besten Alben da ich endlich das gemacht habe was immer wollte und die Leute stehen drauf .Ich teste einige Songs schon Live an und es geht ab.
Hörproben auf www.olafhenning.de




Thomas Rank: Sie spielen dieses Jahr zwei Weihnachtskonzerte in Essen. Was werden die Besucher zu hören bekommen?

Olaf Henning: Live mit Band kann man alles spielen. Es wird internationale Weihnachtslieder geben. Viel aus dem neuen Album .Sozusagen ,alte und neue Lieder .Danach eine fette Aftershowparty .Letztes Jahr war ich selber am DJ Pult und habe Gas gegeben. Es war klasse.

Thomas Rank: Sie haben kürzlich etwas in Zusammenhang mit dem Tierschutz auf Facebook gepostet.Was bedeuten ihnen die Tiere?

Olaf Henning:_Tiere sind die besseren Menschen .Am liebsten hätte ich einen Hof und würde alle Tiere aufnehmen die kein zuhause haben und denen es schlecht geht.Ich hasse Tierquäler und Menschen die Tieren Leid antun.Tiere bestimmen mein Privatleben neben meiner Familie.


Thomas Rank: Unterstützen sie den Tierschutz?

Olaf Henning: Sehr. Ich bin im NABU und melde jedes Vergehen .Es fängt beim Angeln an und hört mit größeren Problemen auf. Kümmer mich um unser Tierheim in Bocholt sobald ich Zeit habe . Spendenboxen bei Konzerten usw. Verletzte Tiere zum Tierarzt bringen. Die Liste ist lang und man kann mit kleinen Dingen viel anstellen.
Facebook posten.....hilft richtig gut. Habe somit auch schon einen Hund vermittelt und als Belohnung ein Wohnzimmerkonzert für den neuen Hundebesitzer gespielt.Und diesem Hund geht es auch heute noch Super!!!!


Thomas Rank: Haben sie selbst Tiere?

Olaf Henning: Pferde, Turnierpferde für meine Töchter,eine tolle Hündin und eine Katze die ich gerettet habe . Nun lebt diese in Frieden mit unserem Hund gemeinsam .Ich hatte eine Schildkröte, die mir leider entwischt ist und einen Hasen der mir leider verstorben ist. Die beiden waren mir nicht gegönnt :-(




Thomas Rank: Könnten sie sich mal vorstellen, ein Benefizkonzert für den Tierschutz zu spielen?

Olaf Henning :Dadurch das ich schon einiges anstelle damit Geld und Aufmerksamkeit dem Tierschutz zugute kommt denke ich das ein Benefizkonzert wahrscheinlich noch einiges entfernt ist . Es bedarf einer langen Planung so ein Konzert auf die beine zu stellen. Aber meine Auftritte im Tierheim Bocholt zugunsten der Tiere sind natürlich Pflicht,wenn es meine Zeit erlaubt. Zumal ich ja auch noch einiges für ein Kinderhospitz mache damit dort auch Geld fließt .

Thomas Rank: Sie sind ja viel auf Mallorca. Was reizt sie und wie nimmt ihre Familie dies auf?

Olaf Henning: Bin gar nicht so oft dort wie viele meiner Kollegen. Ich spiele im September jeden Mittwoch im Riu Palace der größten Disco dort und das war es dann. Und damit kann meine Familie sehr gut Leben. Wie gesagt,,,,die Hobbys meiner Familie verlangen viel Zeit.

Thomas Rank: Sind sie lieber in Deutschland oder auf Mallorca?

Olaf Henning Urlaub dann doch eher Mallorca und Auftritte in Deutschland,,,,,bin dann nachts schneller zuhause :-)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.