Neuerungen beim Partnerschaftskomitee Günzburg-Lannion

Trebeurden - Katamaransegeln.
 
Insel Batz - Fünfzehn Minuten Überfahrt und schon ist man in einer anderen Welt!
Die erste Neuerung betrifft die diesjährige vom Partnerschaftskomitee Günzburg-Lannion veranstaltete Fahrt nach Lannion (Partnerstadt von Günzburg seit 33 Jahren!). Diese findet statt vom 30. August bis 07. September 2014 mit jeweils einer Übernachtung bei Hin.- bzw. Rückfahrt.

Der Reisepreis beträgt für Erwachsene: 299,-- €, für Jugendliche bis 18 Jahre / Jugendliche bis 25 Jahre, deren Ausbildung nicht vollendet ist: 259,-- €. (Einzelzimmerzuschlag für beide Übernachtungen 56,.--€) Im Reisepreis enthalten sind die Übernachtungen, alle Eintrittspreise und Ausflugsfahrten sowie permanente Reiseleitung.

Start am Samstag:
Abfahrt 05:45 Uhr Jettingen (bei Bedarf), an der Kirche
Abfahrt 06:00 Uhr Burgau Realschule, Spitzstr. 1
Abfahrt 06:30 Uhr Günzburg, Am Stadtbach

Übernachtung in Amiens (Nördlich von Paris) im direkt am Bahnhof gelegenen Hotel nahe der Kathedrale Notre-Dame d'Amiens.

Sehenswertes
Haus Jules-Gabriel Verne (* 8. Februar 1828 in Nantes; † 24. März 1905 in Amiens)
Cathédrale Notre-Dame d'Amiens. Die Kathedrale von Amiens ist fast doppelt so groß wie Notre-Dame de Paris und gehört somit zu den größten Gebäuden der Christenheit.

Am Sonntag, 31.08.2014 Fahrt von Amiens über Caen nach Lannion. Die 1988 eröffnete Gedenkstätte »Le Mémorial de Caen« erinnert an die Landung der Alliierten in der Normandie am 06. Juni 1944.

Im Programm für Lannion sind unter anderem enthalten:

Morlaix - Eine reizende mittelalterliche Stätte mit einem 58 m hohen, völlig aus Granit gebauten Viadukt.
Roscoff - Der auf einer zum Ärmelkanal hin offenen Halbinsel erbaute Ort Roscoff ist mit seinen hübschen, reich verzierten Reederhäusern und seiner Kirche im Flamboyant-Gotik-Stil sicherlich einen Umweg wert.
Insel Batz - Fünfzehn Minuten Überfahrt und schon ist man in einer anderen Welt!
Saint-Malo - Wie ein steinernes Schiff reckt Saint-Malo in der Rance-Mündung stolz seine Festungsmauern über seine Strände und den Hafen.
Dinard - Der Ort an der Smaragdküste ist auch heute noch ein zauberhafter und schicker Platz, von dem aus man wunderschön auf die Rance und Saint-Malo blicken kann.
Carnac - Ca. 6000 Megalithes laden ein. Führung zu Fuß zwischen den Megalithen.
Pont Aven - Von der Stadt der Mühlen zur Stadt der Maler.
Trebeurden - Katamaransegeln.

Die Rückfahrt am Samstag, 06.09.2014 um 08:00 Uhr von Lannion Ursulinenkloster nach Paris. Übernachtung im IBIS Hotel im Osten von Paris, direkt an der Péripherie am Porte de Montreuil. Die nächste Metro-Station "Porte de Montreuil" (Linie 9) ist in weniger als 5 Minuten zu erreichen. Auch eine RER-Station (Linie A, Réseau express régional d’Île-de-France, ein Schnellbahnnetz (S-Bahn) im Großraum Paris) ist nur wenige Gehminuten vom Hotel entfernt.

Auf dem Rückweg von Paris nach Günzburg wollen wir das "Fort de Douaumont" in der Nähe von Verdun besichtigen. Fort Douaumont gehörte zu den französischen Verteidigungsanlagen vor Verdun und war im Ersten Weltkrieg schwer umkämpft.

Rückkunft am Sonntag:
Ankunft Günzburg etwa 19:30 Uhr
Ankunft Burgau 20:00 Uhr
Ankunft Jettingen 20:15 Uhr

Die nächste Neuerung betrifft die Besetzung des Komiteebüros im Dossenbergerhaus, Bgm.-Landmann-Platz 2, 89312 Günzburg. Zu folgenden Zeiten ist ab Februar 2014 jemand für Sie da: jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat von 17:30 – 19:30 Uhr.

Jetzt noch eine Bitte.
Vom 26.04. bis 01.05.2014 möchten uns unsere Lannioner Freunde besuchen. Aus diesem Grund suchen wir wieder Gastfamilien.
Gastfamilien - der wichtigste Beitrag zum Bestehen einer aktiven Städtepartnerschaft. Was wäre eine Städtefreundschaft ohne Gastfamilien? Es nützt nämlich nichts, wenn die Besucherinnen und Besucher von auswärts nur im Hotel wohnen. Nein, erst wenn man seine Haus- und Wohnungstür öffnet, auch einige Unbequemlichkeiten, z. B. morgens im Bad, auf sich nimmt, wenn man drei Mal am Tag am selben Tisch isst und mit der Lebensart der jeweils anderen vertraut wird, dann werden aus Gästen Freunde. Wer Gäste aufnehmen möchte, wende sich bitte an jean-yves.warin@t-online.de oder melde sich über unsere HP im Internethttp://www.partnerschaftskomitee-gz.euMenuepunkt „Gastfamilie“ an.

Informationen zur Komiteefahrt 2014 und Anmeldungen im Internet http://www.partnerschaftskomitee-gz.eu oder Tel.: 08221/30524 Rudolf Gürtler.
Anmeldeschluss zur Fahrt ist am 13.06.2014.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 15.02.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.