Nachhaltigkeit direkt erleben- Über Biolandwirtschaft bis zum Seminar- Clever Einkaufen

Wurde in der Geschäftsstelle der Sparkasse eröffnet. Die Nachhaltigkeitswochen.
Die zweite Woche bietet ein Umfangreiches Programm. Nach der Besichtigungstour in der ersten Woche lädt die Günzburger Tafel am 13. Mai von 10 Uhr bis 16.30 Uhr zu einem Schnuppertag ein. Interessierten wird der Ablauf der Lebensmittel bis zur Ausgabe an die Tafelkunden gezeigt. Wer Lust hat, kann auch einen Halben Tag daran teilnehmen.
Was steckt eigentlich hinter einer Bio Landwirtschaft, werden sich viele schon gefragt haben. Hier kann man ebenfalls im Rahmen der Nachhaltigkeitswochen eine Antwort finden. Am 13. Mai kann man auf dem Biobauernhof Krimbacher ab 13 Uhr eine dreistündige Führung mitmachen. Die Teilnehmer besichtigen die Tierhaltung, die Hofstelle und die Felder.
Richtig und Clever einkaufen. Auch dies gehört zu einer der 20 Veranstaltungen. Ein zweitägiges Seminar" Clever einkaufen- gesund durch die Woche" widmet sich der gesunden, nachhaltigen und regionalen Ernährung. Am 14. Mai von 9.30 Uhr bis 11 Uhr werden in der AIK Direktion Günzburg konkrete Handlungsempfehlungen zur Lebensmittelauswahl gegeben und Einkäufe gezielt geplant. Beim zweiten Termin am 21. Mai zur selben Zeit begleitet die AOK Ernährungsberaterin Brunhilde Konrad Wagner die Teilnehmer durch einen Supermarkt in Günzburg.
Auch in dieser Woche kommt das Thema der erneuerbaren Energien nicht zu kurz. Die Bayerischen Elektrizitätswerke betreiben unter anderem die Günzburger Staustufe. Bei einer Führung durch das Kraftwerk am 15. Mai um 15 Uhr können Interessierte über die Stromerzeugung durch Wasserkraft erfahren. Am selben Abend um 19 Uhr lädt die Sparkasse Günzburg- Krumach zu dem Vortrag " Energieeffizenz in Theorie und Praxis" ein.Architekt Martin Endhardt wird zusammen mit dem Sparkassen Betriebswirt Richard Denk über die Optimierung von Neubau-und Sanierungsmaßnahmen unter den Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit und KfW-Förderung referieren.
Ein weiterer nachhaltiger Energielieferant der Region ist die Biogasanlage der Familie Hoser in Gundremmingen. Rund 700 Haushalten werden von ihr kontinuirlich mit Strom versorgt. Von dieser erneuerbaren Erzeugung können sich die Teilnehmer bei der Besichtigung am 16. Mai von 15 Uhr bis 17 Uhr überzeugen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.