Musikalischer Kinderfestauftakt nach Maß- Serenade zu Beginn des Kinderfestes gut besucht

Besser hätte der Start des diesjährigen Leipheimer Kinderfestes nicht sein können. Die Leipheimer Musikgruppen( Choryphäen( früher Gesangverein) die Chorleriker, die Leipheimer St. Veirskantorei, der Posaunenchor sowie die Leipheimer Stadtkapelle ) haben sich zusammengetan um die Bürger von Leipheim und Umgebung auf das Fest der Feste in der Donaustadt einzustimmen. Musikalisch gab es in den knapp 75 Minuten alles aus der Welt der Musik. Die St. Veitskantorei, hatte sich von Johann Andreas Rosenschmidt " Singet, Rühmet" dargeboten. Die Choryphäen hatten " Weit weit weg" von Hubert von Goisern umgeschrieben und einen Text " Zum Kinderfest" gesungen. Die Stadtkapelle war unter anderem mit dem Stück von Fanz Watz " Ein halbes Jahrhundert" vertreten, und der Posaunenchor hatte sich einige Teile aus dem Fluch der Karibik von Hans Zimmer im Arrangement des Württembergischen Landesposaunenwartes Hans Ulrich Nonnenmann zur Aufführung gebracht.
Mit dem traditionellen Choral"Kein schöner Land" und begeisterndem Applaus endete die Veranstaltung im gut besuchtem Leipheimer Schloßhof. Einer traumhaften Kulisse, die besser nicht sein könnte für eine solche Veranstaltung
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.