Michl Müller: „In Günzburg komme ich auf die Bühne und los geht’s „ Kabarettist am 8. Oktober in Günzburg am 30. Oktober in Gersthofen- Ein Interview über die kommende Tour und die aktuelle CD

Michl Müller kommt ins Günzburger Forum am Hofgarten. Ein Interview
  Wo er auftaucht sind die Hallen schon Monate vorher ausverkauft. Das wird auch am 8. Oktober im Günzburger Forum am Hofgarten nicht anderst sein Im vergangenen November ist seine aktuelle CD auf den Markt gekommen.Michl Müller.Am 21.2 ist er in der Fasnacht in Franken im Bayerischen Fernsehen zu sehen. Das Bayerische Fernsehen zeichnet am 15.4 in der Comödie in Fürth sein Programm auf.
Am 8. Oktober wird Michl Müller mit seinem neuen Programm „ Ausfahrt freihalten“ ins Günzburger Forum am Hofgarten. Drei Wochen später am 30. Oktober in der Stadthalle Gersthofen. Über sein Programm, seine aktuelle Platte und das kommende Programm habe ich mit dem gelernten Werkzeugmacher ein Interview geführt.
Tickets für das Günzburger und Gersthofener Gastspiel gibt es bereits im Vorverkauf


Thomas Rank: Wie kamen sie zum Kabarett?

Michl Müller: Ich bin durch einen eigenen Karnevalsclub dazugekommen. Irgendwann reichte es mir nicht mehr mit einem kleinen Auftritt. Ich wollte einen ganzen Abend machen. Das war der Startschuß, mit dem 1997 alles begann.

Thomas Rank: Ich habe mir ihre aktuelle Platte genau unter die Lupe genommen. Planen sie eine Karriere als Sänger oder planen sie Konzerte?

Michl Müller: Es war immer wieder eine Nachfrage nach den Liedern da. Nun habe ich meine inzwischen siebte Platte veröffentlicht. Eine Tournee ist nicht geplant. Ich werde in meinen Programmen immer wieder vier Lieder singen. Einige kommen wegen dem Kabarett, einige wegen der Lieder. Es sind zum Teil alte Schlager. Die Lieder sollen aber eher eine Auflockerung im Programm sein.


Thomas Rank:Eine klasse Nummer finde ich den Krumbeernzelod Reagge. Wie kommen sie auch eine solche Nummer?

Michl Müller: Das frage ich mich auch: Viele der Lieder fallen mir beim Waldlauf ein. In meinen Liedern ist immer wieder Reagge dabei. Wahrscheinlich ist das die Fränkische Jamaikanische Lebenseinstellung. Ich vermische auch immer wieder gerne Fränkisch mit Afrikanischer Musik.


Thomas Rank: „ Angela“heißt einer der Titel. Mögen sie sie wirklich so wie sie singen?

Michl Müller: Ein kleines bißchen Bewundere ich Angela Merkel schon. Allerdings ist die Große Koalition nicht mein Favorit. Die“Groko“ ist eine Fehler für die SPD. Eine Minderheitsregierung wäre in Ordnung gewesen. Mein Favorit wäre eine Schwarz- Grüne Regierung gewesen. Trotzdem die Groko liefert jede Menge Stoff.



Thomas Rank: Der Titel „ Am weißa Sonndig“ wie entstand dieser,

Michl Müller: Das ist eine tatsächliche Geschichte die bei meiner Mutter im Garten war. In meinem Programm hatte ich das Publikum aufgefordert aufzustehen. Danach war das Programm beendet.


Thomas Rank: Sie singen ja mindestens vier Titel . Nach welchen Kriterien wählen sie die Titel aus?

Michl Müller:Die Lieder sind so, daß man den Refrain einmal hört und mitsingen kann. Dann ist das Ziel erreicht. Die Lieder selber sollen Inhaltlich zum Programm passen.


Thomas Rank: Wie lange arbeiten sie an dem neuen Programm?

Michl Müller: Ich fange meistens erst drei bis vier Wochen vor der Tour mit dem Arbeiten an. Ich brauche ein wenig den Termindruck.

Thomas Rank:Sie sind schon zweimal in Günzburg aufgetreten. Was haben sie für Erinnerungen?

Michl Müller. Günzburg ist große Klasse. Ich komme in Günzburg auf die Bühne und los geht’s.
Das ist nicht überall so. Es gibt Orte, wo man erst warm werden muß. Bei einem meiner Auftritte
ging ich auf Leipheim und Wanzl City ein. Bei einem Auftritt kam eine Dame zu mir und sagte
„ Wanzl City „ lassen wir uns nicht gefallen. Also Ziel erreicht.
In Günzburg hatte ich auch eine sehr lange Autogrammstunde. Ich gebe Grundsätzlich nach Auftritten Autogramme.

Thomas Rank: Beabsichtigen sie Auftritte in größeren Hallen?

Michl Müller: Ja ich mache in diesem Jahr an Silvester in der Nürnberger Arena die Show zur CD „ Alles Müller“. Rund 6.000 Plätze wird es geben. Grundsätzlich bin ich aber lieber Live auf der Bühne als im Fernsehen.

Thomas Rank:Wie bereiten sie sich auf ihr Programm vor?

Michl Müller: Ich verstehe mich als Unterhalter. Ich lese die Zeitung und werde die Tagesschau ansehen. Es gibt genügend Stoff.
Ich habe kürzlich erst meine Jahresrückblick Shows absolviert.Da hatte ich schon auch Themen wie der NSU Prozess und die Energiewende im Programm und der ADAC natürlich. Da gibt es jetzt Freiflüge mit dem ADAC Chef.( lacht)


Thomas Rank: Was erwartet die Besucher in Günzburg?

Michl Müller: Es wird ein lustiger Abend mit viel Lachern und Musik. Es wird besser als im Fernsehen, weil Live einfach gut ist. Ich gehe viel lieber auf die Bühne.Ein Lied steht schon fest.

Thomas Rank: Was haben sie für Fernsehpläne?

Michl Müller: Neben der Fasnacht werde ich bei Django Asül dabei sein. Am 15. April zeichnet der Bayerische Rundfunk ein Programm mit mir auf.

Thomas Rank: Vielen Dank für das Interview
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.