Live im Klosterhof Söflingen: Albert Hammond in Ulm-Söflingen- Karten sind ab sofort erhältlich

Albert Hammond kommt nach Ulm- Söflingen (Foto: Albrecht Schmidt)
Es gibt Menschen, die schaffen es Melodien zu schreiben, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen. Sie sind so mitreißend, dass sie im Ohr bleiben, zu echten Ohrwürmern werden. Albert Hammond gehört zu diesen Songwritern. Sein Debüt als Sänger feierte er mit „It Never Rains In Southern California“. Auf seiner Songbook-Tour 2016 kommt Albert Hammond am Freitag, 24. Juni um 19.30 Uhr, nach Ulm-Söflingen in den Klosterhof.

Einen Hit nach dem anderen lieferte er in seiner steilen Karriere ab. Nicht nur für sich selbst und seine Bands schrieb Albert Hammond Stücke, sondern auch für diverse namhafte Künstler. Co-Songwriter war des Öfteren der populäre Radiomoderator Mike Hazlewood, den Hammond 1966 in London kennenlernte.
Der gebürtige Londoner hat einige der bekanntestes Popsongs der vergangenen Jahrzehnte komponiert. Neben den von ihm selbst gesungenen Hits „It Never Rains In Southern California“, „The Free Electric Band“ und „I’m A Train“ komponierte er unter anderem auch „The Air that I Breathe“, "I Don't Wanna Lose You", "When You Tell Me That You Love Me" oder "One Moment In Time".
Zahllose Künstler räumten mit Hammonds Komposition weltweit ab, darunter Stars wie The Hollies, Starship, Chicago, Diana Ross oder Whitney Houston.

Nachdem er sich Jahrzehnte lang vor allem auf das Songschreiben konzentriert hatte, wandte er sich vor wenigen Jahren auch wieder dem Singen zu. Auf den beiden Alben „Legend“ und „Legend II“ zog Albert Hammond Bilanz auf sein Gesamtwerk und interpretierte eine Auswahl seiner größten Werke noch einmal neu. „Legend“ enthält den ersten von ihm verfassten Welthit "Little Arrows" (Leapy Lee, 1968) ebenso wie Duett-Varianten von "It Never Rains In Southern California" (mit Al Stewart), "The Air That I Breathe" (mit Cliff Richard), "When I Need You" (mit Ron Sexsmith), "Nothing's Gonna Stop Us Now" (mit Bonnie Tyler) oder "The Free Electric Band" (plus Courtney Taylor von The Dandy Warhols).
Das aktuelle "Legend II" wartet auf mit seiner Interpretation der Originalversionen solcher Hits wie "One Moment In Time" (Whitney Houston), "I Don’t Wanna Lose You" (Tina Turner), "I Don’t Wanna Live Without Your Love" (Chicago), "Don't You Love Me Anymore" (Joe Cocker), "When You Tell Me That You Love Me" (Diana Ross) und dem mit Chris de Burgh komponierten "The Snows Of New York"

"Legend" entfachte in Hammond eine neue Lust am Gesang und Live-Performance. Und so ist er seither unter dem Motto „Songbook“ unterwegs. Ein passender Begriff, denn unter diesen kann er Auszüge seines umfangreichen Kompositionskatalogs zwischen (Folk)Pop, Rock, Country und R’n’B stellen. Dieses Repertoire garantiert eine große Auswahl an international berühmten Liedern, aus denen Albert Hammond für seine Konzerte schöpfen kann.

Ein Musiker (Sänger, Songwriter, Performer) der nach fast 40 jähriger Pause im Alter von 70 Jahren zurück auf die Bühne kommt, ein 2,5 stündiges Konzert ohne Pause absolviert und so erfolgreich sein Publikum, die Presse und die örtlichen Veranstalter begeistern kann, ist einmalig.

Der Vorverkauf für dieses Konzert hat soeben begonnen.
Karten gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter südwestpresse.de/ticketshop und Tel. 01805 700 733 (0,14 €/Minute aus dem deutschen Festnetz; aus dem Mobilfunknetz höchstens 0,42 €/Minute - §66a TKG).
Rollstuhlfahrerplätze und Eintrittskarten für Menschen mit 100% Schwerbehinderung und der gleichzeitigen Notwendigkeit einer Begleitperson sind ausschließlich bei Provinztour unter Tel. 07139/547 oder ticket@provinztour erhältlich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.