Lindsey Stirling für „Echo“ nominiert - Das Erste überträgt Preisvergabe am 26. März ab 20.15 Uhr - Lindsey Stirling ist am 9. Juli um 20 Uhr Open Air im Klosterhof Ulm-Wiblingen zu erleben

Lindsay Sterling ist für den Echo nominiert. (Foto: Agentur)
Der Echo wird von der Deutschen Phono-Akademie, dem Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI), vergeben. Die Show in der Messe Berlin wird auch 2015 von Kimmig Entertainment produziert. Das Erste überträgt die Gala am 26. März ab 20:15 Uhr live. Dieses Jahr wird Barbara Schöneberger als Gastgeberin durch den Abend führen.

Hinter der Violinistin und Choreographin Lindsey Stirling verbirgt sich eine außergewöhnliche Künstlerin. Mit ihrer atemberaubend individuellen Mischung aus klassischen Kompositionen, modernen DubStep-Rhythmen und progressiven Tanzeinlagen hat die 27-Jährige nicht nur ein eigenes Genre erschaffen. Sie verbindet zudem auf vollkommen neue Weise die Tiefe von E-Musik und künstlerischer Tanz-Performance mit der Leichtigkeit moderner Pop- und Clubmusik.
Ihr im September erschienenes Debütalbum “Lindsey Stirling” erreichte Platz 1 der US-Dance- und Platz 2 der US-Klassik-Charts – ein Spagat, der noch keinem Künstler zuvor gelungen ist.

Mit ihrem Spiel, das ebenso mutig wie kontrolliert, expressiv wie geschmeidig ist, gewann Lindsey Stirling zahlreiche Preise. 2007 etablierte sie mit ‚Lindseystomp’ ihren eigenen YouTube-Kanal, auf dem sie ihre kraftvollen Kompositionen zwischen Klassik und DubStep mit progressiven Tanz- und Performance-Videos verknüpfte, bei denen sie größtenteils selbst Regie führte und deren Choreographien sie entwarf. Zügig entwickelte Lindsey sich zum Internet-Phänomen und zu einer der meistangesehenen Künstlerinnen auf YouTube: ‚Lindseystomp’ zählt aktuell mehr als vier Millionen Abonnenten, ihre Videos wurden insgesamt 545 Millionen Mal angeklickt.

Insofern ist es sicher absolut berechtigt, dass Lindsey Stirling mit "Shatter Me" für den Echo 2015 in der Kategorie Crossover nominiert ist und große Chancen auf den begehrten Preis hat.
"Eigentlich hätten alle Nominierten eine Auszeichnung verdient", meint Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI). "Doch den Preis kann am Ende nur eine bzw. einer gewinnen. Wer davon in welcher Kategorie wirklich die Nase vorn hat, sehen wir am 26. März." Der Echo 2015 wird in insgesamt 30 Kategorien verliehen.
In ihren Konzerten verbindet Lindsey Stirling Klassik, Tanz und Clubmusik auf einzigartige Weise. Schillernd stehen ihre transzendentalen Kompositionen neben interessanten Neuinterpretationen großer Rock-, HipHop- und Club-Hits. Ihre Live-Darbietungen fallen vollkommen aus dem Rahmen und bieten Ungehörtes und Innovatives an der Schnittstelle aus Klassik, Elektronik-Musik und moderner Tanz-Performance.

Karten gibt es bei den Geschäftsstellen der Südwest Presse, beim traffiti SWU-ServiceCenter Ulm Neue Mitte, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und online auf www.provinztour.de.
Ticket Hotline 07 31 / 166 21 77.


Rollstuhlfahrerplätze und Eintrittskarten für Menschen mit 100% Schwerbehinderung sowie gleichzeitiger Notwendigkeit einer Begleitperson sind ausschließlich bei Provinztour unter Tel. 07139/547 oder ticket@provinztour erhältlich.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.