Letzte Sonntags-Matinee 2014 in Birkenried: Das Duo Slavko Hilvert und Sohn.

 

Ein Bluesharp- und Gesangserlebnis am 21. Dezember, 14 Uhr.


Am 21. Dezember 14 Uhr kann mit dem „Two Bags Bluesman“ Slavko Hilvert und seinem Sohn Filip Blues in seiner reinsten und aufregendsten Form erlebt werden. Der in Slowenien geborene Slavko Hilvert hat ein abwechslungsreiches Leben hinter sich, das ihn und seine musikalische Entwicklung deutlich gezeichnet hat. Als „Primus“ des Blues-Harp“ in Jugoslawien und Gründer der ersten jugoslawischen Blues-Band spielte er mit vielen Musikern der jugoslawischen Blues-Szene. Danach kam er zu Engagements mit Abi Wallenstein (dem Vater der deutschen Blues-Szene), dem englischen Gitarristen Dick Bird, Joe Filisco, Terry Evans, Taj Mahal sowie Howard Levi. Mit Chris Jones, einem der berühmtesten amerikanischen Gitarristen spielte er über zwei Jahre. Aus dieser Verbindung entstand unter anderem die CD „16 Tons of...“.

Slavko, egal ob seine Blues-Harp oder seine Stimme, sollte man als Blues-Fan gehört haben. Das geht einfach unter die Haut und seine Blues-Harp hat internationales Formt: Einfach in den youtube-Link reinhören. Als „Gewinner der Herzen“ während des Nashville Jazz Festivals in Nis, Serbien, wird er auch sicher die Herzen der Birkenried-Zuhörer gewinnen.

Das Kulturgewächshaus Birkenried freut sich, diesen Ausnahme-Musiker noch kurz vor Weihnachten für einen Auftritt zur Sonntags-Matinee präsentieren zu können. Übertragung per Video in alle Räume der Galerie.

Nach dem 21.12. ist in Birkenried Pause bis zum 4. Januar.

Links zu Slavko:
http://www.twobags.de/index.shtml
https://www.youtube.com/watch?v=S7TbbKVWfjE

Der Eintritt ist frei, es wird gesammelt. Zur Sonntags-Matinee werden Kaffee, Kuchen sowie kalte Getränke gereicht. Der Skulpturenpark und die drei Galerien in Birkenried sind geöffnet.

Das Kulturgewächshaus Birkenried liegt an derB16 Zwischen Günzburg und Gundelfingen bei der 5-köpfigen Giraffe Monika.
Info und Kontakt: www.birkenried.de infor@birkenried.de oder Tel.: 08221.24208

Musikalische Biografie von Slavko Hilvert,a.k.a. J.V. Slavko und Two Bags Bluesman, Musiker und Künstler

Er wurde in Postojna, Slowenien geboren, und lebte später in Pozarevac, Serbien, und beendete sein Studium für Lehramt im Fach Kunst an der Universität in Belgrad. Ein weiteres für Karikaturen und Zeichnungen in Zeitungen absolvierte er in Darmstadt.

Er war der Primus des Harp- Blues im ehemaligen Jugoslawien. ”Zum Reporter” Zeitung nannte ihn 1978 den Gründer der ersten jugoslawischen Blues-band Electric Blues Band (zuerst rein akustisch, später elektrisch). Er spielte mit vielen bekannten Musikern der jugoslawischen Blues- Szene.

1989 ging er das erste Mal nach Deutschland. Von 1999 bis 2003 arbeitete er an deutschen Schulen , wo er ebenfalls Leiter von Arbeitsgemeinschaften für das Karikatur Zeichnen und Mundharmonika Spielen war.

Seit 1991 ist er hauptberuflich Musiker, 2001 belegt er den sechsten Platz im Trossinger Welt- Harmonikafestival in der Rubrik diatonischer Blues (damals nahmen Musiker aus 32 Ländern teil.

In seinem weiteren Karriereverlauf spielte er mit Abi Wallenstein (dem Vater der deutschen Blues- Szene),dem englischen Gitarristen Dick Bird (Finger Pickin & Slide Guitar), Joe Filisco (traditional style bluesharp), Terry Evans, Taj Mahal und dem Amerikaner Howard Levi (Jazz Harmonica Weltmeister). Seine enge Zusammenarbeit mit Levi brachte Slavko einen Platz als Vorband auf einem von Levis Konzerten in Deutschland ein.

Mit Chris Jones, einem der berühmtesten amerikanischen Gitarristen spielte er über zwei Jahre, aus dieser Verbindung entstand unter anderem eine CD- 16 Tons of... im E.L.C.H. Studio im Deutschland. Weitere CDs dieses Künstlers:
”Why Me” mit dem deutschen Gitarristen Lightnin Junior, zwei mit dem ebenfalls deutschen Gitarristen Peter Krause, eine als Duo, die andere mit Ulli Lehmann am Bass und Karl Schlagenhaufer. Eine weitere mit Dr. J und Sleepy Dee, beide bekannte Gitarristen. Dem folgt J.V. Slavko & Friends, aufgenommen mit einer Bigband und Chor, danach, 2006, eine CD mit der serbischen Band Rockin’ Chair Blues Band. Seit 2009 arbeitete Slavko an einer CD mit seinem damals siebenzehnjährigen Sohn Filip, diese wurde 2011 fertig gestellt. Mit diesem tritt er seit einigen Jahren am Häufigsten auf - als Duo, Trio und als Two Bags Bluesman

Letztes Jahr wurde Slavko zum Gewinner der Herzen während des Nishville Jazz Festivals in Nis, Serbien. "Ein Mann, der Nis zu Standing Ovations brachte" wurde über ihn im darauffolgenden Bericht geschrieben.

In Serbien tritt er momentan als Two Bags BluesmanŽs Band & Chor Grazia (Nis, Serbien) auf, selbstverständlich weiterhin in der Konstellation mit seinem Sohn.

2003 reiste er mit seiner Familie nach Serbien zurück, was ihn jedoch nicht davon abhielt, in der deutschen Blues- Szene weiterhin mit zu mischen. Er wird in Deutschland immernoch sehr gerne als Künstler engagiert und hat dort pro Jahr einige Konzerte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.