Leipheimerin führt am kommenden Samstag bei " Verstehen sie Spaß" als Lockvogel eine Prominente Schauspielerin hinters Licht- Ein Interview mit der Nachwuchsschauspielerin Lena Buhl

 
Sturm der Liebe Screenshot (Foto: Privat)

Wer sie bisher als Nachwuchsschauspielerin noch nicht kennt,der wird ganz schön staunen. Spätestens ab kommenden Samstag wird eine junge Leipheimerin sie einen Bundesweitem wenn nicht Europaweiten Bekanntheitsgrad erlangen. Lena Buhl. Sie war schon mehrfach vor der Kamera. Und wenn man ihr im Gespräch in ihr Gesicht schaut, merkt man wie sie strahlt wenn sie von ihrer " Arbeit" erzählt.Am kommenden Samstag, den 23. April wird die 19 jährige als Lockvogel bei " Verstehen sie Spaß" zu sehen sein. In der Live Sendung die aus München zu sehen sein wird, ist Lena Buhl aber nicht.

Es ist nicht die erste Rolle die Lena Buhl vor der Kamera zeigt. Unter anderem hatte sie bereits in Sturm der Liebe und auch in " Verstehen sie Spaß" eine Komparsenrolle. Die Verantwortlichen kontaktierten die Leipheimerin Ende Januar an einem Freitag ob sie am Montag der darauffolgenden Woche für einen Dreh zur Verfügung steht. Das ist nicht der einzige Film an dem Lena Buhl arbeitet. Zur Zeit steht sie für die BR Produktion Dr. Klein, der im Sommer ausgestrahlt wird vor der Kamera. Ende des Jahres wird der Film über den Kanadischen Musiker Chilly Gonzales im Fernsehen zu sehen sein. Ebenfalls mit Lena Buhl vor der Kamera. Neben dem Schauspielern will sie Rap Musik machen, und wird in Kürze ihre erste Single veröffentlichen, wie die sympatische junge Frau im Interview erzählt. Hier das Interview das wir in der Du Form geführt haben.

Thomas Rank: Du bist in Günzburg vor 19 Jahren geboren, arbeitest heute als Rapperin und Schauspielerin. Was hat dich bewogen, diesen Weg einzuschlagen?

Lena Buhl:Ich habe es schon als Kind über alles geliebt, zu singen, zu tanzen und zu Schauspielern. Ich konnte es immer gar nicht erwarten, nach der Schule nachhause zu kommen und für meine kleinen Videoclips in verschiedene Rollen zu schlüpfen. Dabei habe ich immer davon geträumt, das alles irgendwann auch mal richtig als Beruf machen zu dürfen.

Thomas Rank: Du warst unter anderem im vergangenen Jahr für Media Markt vor der Kamera gestanden. Wie haben die Dreharbeiten ausgeschaut?

Lena Buhl:Die Dreharbeiten für den Media Markt Spot waren echt witzig, weil ich meinen Spielpartner schon von einem anderen Dreh her kannte. Wir wussten aber beide nicht, dass wir an diesem Tag wieder miteinander vor der Kamera stehen würden. Das war eine richtige Überraschung und ein schönes Wiedersehen! Außerdem durften wir in dem Spot nicht mit Worten, sondern nur mit der Mimik sprechen. Das war auch noch sehr lustig. Wir hatten echt Spaß bei dem Dreh!

Thomas Rank: In diesem Jahr stehst du unter anderem für Dr. Klein im ZDF vor der Kamera. Kannst du etwas von den Dreharbeiten erzählen?

Lena Buhl:Eine meiner Szenen bei Dr. Klein wurde mit 60 Komparsen in einer Club-Location gedreht. Das war richtig spannend, da war total was los am Set. Und das gesamte Team ist super aufeinander eingespielt. Da merkt man, dass die meisten schon seit der ersten Staffel dabei sind.

Thomas Rank: Am 23. April bist du als Lockvogel in Verstehen sie Spaß zu sehen. Was dürfen wir darüber erfahren?

Lena Buhl:Eigentlich ja nicht viel – ich will ja nichts verraten. Was ich aber vorweg nehmen darf: Es geht um eine Promi-Falle und wir haben einer Schauspielerin direkt am Filmset einen Streich gespielt. Es war eine Riesengaudi!

Thomas Rank: Was spielst du da?

Lena Buhl:Ich spiele eine Set-Praktikantin, die ihren ersten Tag hat.

Thomas Rank: Wirst du als Lockvogel auch im Studio sein?

Lena Buhl:Nein, ich muss mir die Sendung von der Couch aus ansehen.

Thomas Rank: Wie hast du den/ die Promi die du gelockt hast erlebt?

Lena Buhl:Sie war wirklich eine ganz liebe und freundliche Person. Da tat es mir richtig leid, dass wir sie zum Schluss so ins Schwitzen gebracht haben.

Thomas Rank: Wie kommst du an all die Rollen, es sind einige wenn man sich deine Vita anschaut, ran?

Lena Buhl:Ich bin in einer Schauspieler-Agentur vertreten, die mir Castings vermittelt. Wenn ich dann beim Casting überzeugen kann und vom Typ her passe, werde ich besetzt.

Thomas Rank: Du hast auch schon Preise wie Gold für Rap gewonnen. Was ging in dir vor, als du davon erfahren hast?

Lena Buhl:Im ersten Moment stand ich voll unter Schock. Dann hat mich die Leiterin unseres Team Deutschland quasi auf die Bühne geschupst, wo ich meine Medaille abholen sollte. Währenddessen war mir das alles noch total schleierhaft, was da passierte. Später habe ich dann vor Freude geweint. Das war echt ein unglaubliches Gefühl.

Thomas Rank: Apropos Rap. Was tut sich in Sachen Musik?

Lena Buhl:Ich werde im Juli wieder nach Los Angeles fliegen, um dort als Rapperin bei den Weltmeisterschaften der Darstellenden Künste anzutreten. Dank meines Sponsors Missasubuhi Design bin ich in der Lage, für Deutschland teilzunehmen. Mein Ziel ist es natürlich, wieder die Goldmedaille nach Hause zu holen. Die Vorbereitungen laufen bereits und ich bin super aufgeregt!

Thomas Rank: Wird es bald ein Album geben?

Lena Buhl:Ein Album steht noch nicht auf dem Plan. Dafür darf man sich auf zwei brandneue Singles freuen, die jetzt im Frühjahr rauskommen!

Thomas Rank: Du fährst auch Einrad. Wie kam es bei deiner Arbeit zur Anwendung?

Lena Buhl:Das Einrad kam noch nie zur Anwendung! Falls aber irgendwann mal jemand gesucht wird, der Einrad fahren kann, werde hoffentlich ich für die Rolle besetzt, haha!

Thomas Rank: Wo wird man Lena Buhl Live als Musikerin sehen und erleben können?

Lena Buhl:Im Juli natürlich auf den World Championships of Performing Arts in den USA. Ob ich davor in Deutschland noch einen Auftritt habe, weiß ich noch nicht. Aber ich halte meine Fans ja immer über meine Facebook-Seite auf dem Laufenden, wenn sich neue Termine ergeben!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.