Late Night im Ulmer Münster gewinnt Kulturnacht-Preis 2016.

Rund 1.400 Besucherinnen und Besucher der Kulturnacht
Ulm/Neu-Ulm haben abgestimmt: die Late Night im Ulmer Münster erhält den Radio 7 Kulturnacht-Preis 2016. Die Entscheidung fiel eindeutig aus: gut 60% der Stimmen gingen an den Beitrag der Münsterkantorei. Der Preis selbst ist mit einem
Mediaguthaben in Höhe von 5.000 Euro dotiert. Die Urkunde überreichten die
Oberbürgermeister der Städte Neu-Ulm und Ulm gestern Abend im Rahmen einer
Feierstunde im Ulmer Rathaus.
„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung“, so Late Night-Initiator Friedemann Johannes Wieland „wir waren 2015 schon mal nominiert, dass es nun endlich geklappt hat, ist toll!“ Besonders beeindruckt habe die Besucher der diesjährigen Kulturnacht insbesondere die Kombination aus
Lichtspiel und dem gegensätzlichen Konzertprogramm – Percussion am Hauptaltar und Sopran mit Orgelspiel vor der Hauptorgel. „Das war grandios“, bringt es Martina Mayer aus Laupheim auf den Punkt, die entsprechend ihre Stimme für die Late Night abgab.
Um die Gunst des Publikums hatten sich neben der Late Night noch „Breakin‘ the Street“ auf dem Münsterplatz, „Liebe und Verkehr“ des Chores Al Dente, die Musikschule Neu-Ulm mit „Italienische Nacht“ und die „Musikstraßenbahn“ von SWU Verkehr beworben.
Das Mediaguthaben in Höhe von 5.000 Euro kann die Münsterkantorei nun in Form von Werbespots auf Radio 7 für die Bewerbung kommender Veranstaltungen nutzen. „Das ist toll“, freut sich Wieland „wir haben schon das ein oder andere Event, das überregional von Bedeutung ist. Da haben wir dann mit Radio 7 den richtigen Partner.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.