Konzerte, Sommer-Workshops und Kinder-Events Kulturgewächshaus Birkenried e.V.

Conspiracy of love am 2. August
 
Jörg Lanzinger mit der Gruppe „G’scheitholt“ am 9. August
 
Bildhauer-Kinderworkshop am 10./11. August
31. Juli 18:30h bis ca. 22:00h:
Vollmondnacht in Birkenried mit Biber, Märchen, Lagerfeuer und Nachtwanderung mit Elke Keck

Vollmondnächte haben etwas geheimnisvolles, insbesondere wenn man durch Wälder und Seenlandschaften wandert. Hier bietet die direkte Umgebung von Birkenried alles im Überfluss bis hin zum Ruf des Käuzchens, das manchem bei Nacht eine Gänsehaut bereitet. Diese Voraussetzungen bieten Familien mit Kindern unter der fachkundigen Führung der Märchenerzählerin Elke Keck ein unvergessliches Erlebnis.

Lagerfeuer mit Infos über den Biber, Stockbrot backen und Mitgebrachtes grillen. Frisch gestärkt Bibers Spuren rund um Birkenried erkunden. Hier und dort verzaubern Märchen die Gäste.
Anmeldung bis 30.07.15, 12.00 Uhr bei der VHS Nattheim: info@vhs-nattheim.de
Teilnehmerzahl: bis 40 TN, 12,00 €/Erw., 9,00 €/Kinder über 5 Jahre
+ Materialkosten 3,00 € inkl. Stockbrot/Person
www.maerchenzauber-rosenrot.de

2. August 14 Uhr:
Conspiracy of love
ein musikalischer Cocktail aus Klezmer, Flamenco und Swing-Anklängen, begleitet von African Beat.


Die Gruppe versteht ihre Musik als Brücke zwischen den Kulturen und zwischen sich und dem Publikum. Das ganze wird eingekleidet in ein philosophisch, politisch, poetisches Gewand. Der jüdische Kriegsdienstverweigerer Ofer Golany aus Jerusalem und die fremdenfreundliche Cellistin aus Berlin reisen 10-saitig mit einem spirituellen Kabarett durch die menschlichen Schwächen von Ego, Paranoia, Angst und Scham. Diese werden geheilt durch zeitweise meditative und viel humoristische Seelenmassage, gewürzt mit Klezmer, Flamenco, Jazz, Zappa auf russisch, Heiligem Franziskus auf englisch und a bissel jiddisch, gekocht auf einer Flamme mit Publikumsbeteiligung- bis der Geschmack von "musikalischem Kokain" sich entfaltet- denn auch du bist ein Teil dieser "jüdisch-deutschen Verschwörung"...." Begleitet werden sie von der weltoffenen Percussionistin Sonja Poland aus dem kleinen schwäbischen Dorf Kutzenhausen.

8./9, und 12. bis 23. August:
Bildhauer-Workshop mit Farai Tandi aus Simbabwe für Erwachsene, Gruppen und Firmen

Die Motivationen zur Teilnahme an einem Bildhauer-Workshop können höchst unterschiedlich sein. Zum einen das Erproben oder Erweitern der eigenen künstlerischen Fähigkeiten, der unterschwellige Wunsch, selbst etwas handwerklich herzustellen oder auch, sich für einige Zeit vom Stress und der Geschwindigkeit des Berufslebens abzukoppeln.

In jedem Falle ist das Bildhauern eine hervorragende Methode, sich selbst zu entdecken, denn der Stein lehrt einen etwas, was man in dieser schnelllebigen Zeit völlig verlernt hat: Die Geduld - und dies unerbittlich.

Zeiten frei wählbar. Gebühr: 1. Tag € 60,- 2. Tag €45,- ab 3. Tag € 30,00 / Tag Rohsteine: € 3,-/kg Infos: http://www.littlezim.de/workshops.html Anmeldung auch unter 0160-966 76 552

9. August, 14-17h: Jörg Lanzinger mit der Gruppe „G’scheitholt“

Der universelle Meister auf der Zither Jörg Lanzinger wartet am 9, August 14Uhr im Kulturgewächshaus Birkenried mit seiner neuen Formation auf: „G’scheitholt“.

In der Besetzung Zither, Cajon, Gesang begibt sich die Band „G’scheitholt“ auf die Mission, die Neue-Welle-Zither-Rock in den Weiten der Popmusik aus zu breiten. Das Trio um den Multiinstrumentalisten Jörg Lanzinger folgt den Spuren von Zither-Rock Pionieren wie dem Zither-Manä und setzt das vielseitige Saiteninstrument in ein modernes Bandgefüge, das mit der Sängerin Nadine Erath und dem Schlagzeuger Thomas Lehmeier komplettiert wird. Schon allein durch den Einsatz von Jörgs Zither erhalten die Songs einen unverwechselbaren Sound, welcher mit Nadines Stimme veredelt und mit Thomas’ Groove perfektioniert wird. „G’scheitholt“ ist ein Kunstwort, zusammengesetzt aus dem Namen des historischen Instruments „Scheitholt“ und der süddeutschen Redewendung „gscheit halt“, was so viel bedeutet wie „richtig eben“.
Der Eintritt ist frei, es wird gesammelt.

10. -11. August, 13 – 17 Uhr: Kinderworkshop, Bildhauern, ab 8 Jahre
In Zusammenarbeit mit der Stadt Gundelfingen bietet das Kulturgewächshaus auch dieses Jahr wieder Aktivitäten für Schulkinder in den Ferien an. Das gemeinsame Bildhauern unter Anleitung eines versierten Bildhauers aus Simbabwe ist Schulung, Erfahrung und Ferienerlebnis zugleich
Anmeldung über Stadt Gundelfingen 09073-999-113 oder schwayer@gundelfingen-donau.de
Gebühr 20,-€ für beide Tage, Rohsteine 2,50€/kg
Getränke und eventuell Vesperbrot selbst mitbringen

12. August 18:30 bis ca, 22:00h: Birkenrieder Märchenwald lädt ein
Mit Elke Keck, Märchenzauber Rosenrot. Sie macht sich mit den kleinen und großen Gästen auf, den Birkenrieder Wald zu erkunden. „Zwergenhöhlen, Baumgnome und Feenstaub werden wir suchen und vielleicht sogar einen Schatz finden. Märchen hier und dort. Zurück in Birkenried werden wir noch Stockbrot backen, das mitgebrachte Grillgut grillen und den Abend am Lagerfeuer ausklingen lassen.“


Gebühr: 12,00 € / Erwachsener, 9,00 € / Kind ab 5 Jahre, plus 3,-€ für Stockbrot Max. 40 Teilnehmer

Anmeldeschluss: Freitag, 7. August um 12.00 Uhr (VHS Nattheim),
danach Restplatzabfrage bis Dienstag, 11. August um 16.00 Uhr (Familie Keck: 07321/71955)

14. August ab 19 Uhr: 10. Oldie Night und Woodstock-Feeling
DJ PeeWee legt musikalische Schätze und Raritäten der 50er und 60er auf, der Gitarrist und Sänger HoPe alias Holger Pertermann liefert dazu live die schönsten Songs aus dieser Zeit
Es ist bereits das 10. Mal, dass DJ PeeWee zur Oldie-Night in Birkenried einlädt. Neben all den schon ergrauten Gästen, die sich gerne einen Erinnerungsabend an die eigene Jugendzeit gönnen, genießt diese Veranstaltung inzwischen auch bei jüngerem Publikum eine Art Kultstatus. Aus dieser „guten alten Zeit“ wird noch Musik geliefert, die ausgesprochen Hand gemacht ist und eine ganz besondere Gefühlswelt vermittelt, ganz gleich ob Schlager, Filk, Protestsongs oder Rock. Mit HoPe, alias Holger Pertermann präsentieren wir dazu einen Protagonisten, der ein unermessliches Repertoire aus diesen beiden Jahrzehnten beherrscht.
Der Eintritt ist frei, es wird gesammelt

17. bis 22. August: 14. Flamenco-Camp Birkenried
Flamenco-Camp =eine Woche Flamenco total
Seit dem Jahre 2001 wird jeden Sommer die Birkenried-Bühne zur Flamenco-Bühne. Eine Woche wird gelehrt, getanzt, geübt und auch diskutiert. Egal, ob Anfänger, Mittelstufe oder schon weiter: Hier wird mit viel Spaß und Emotion, aber auch hart geschult und geübt. Für Teilnehmer aus entfernteren Orten werden auch Übernachtungsmöglichkeiten geboten.

Tanzworkshops: Für Erwachsene, Anfänger und „Mittelstufe plus“ sowie für Kinder ab 6J. mit Ari la Chispa, MagnaMata Berlin, http://www.arilachispa-flamenco-berlin.com

Workshop, Flamenco-Gitarre sowie Begleitung der Tanzworkshops: Gilberto Torres aus Chile

28. bis 30. August:
7. Bluegrass-Festival Birkenried in Zusammenarbeit mit Country & Western Friends Koetz 1982 e.V.

Das Bluegrass-Paradies Birkenried erwartet internationale Gäste und Besucher
Tickets im Vorverkauf sind sofort zu bezahlen und von Rückgabe und Umtausch ausgeschlossen! Keine Platzreservierung auf den Namen, die Plätze sind mit Nummern versehen und auch einzuhalten! Es stehen nur 144 nummerierte Sitzplätze an Tischen zur Verfügung! Neben den Sitzplätzen bestehen begrenzt Steh/Sitzplätze an den Stehtischen zur freien Platzwahl.
Kartenvorverkauf nur über www.cwf-koetz.de oder info@cwf-koetz.de!


Die Preise: Freitag , 29. August 15,00 Euro / ermäßigt 13,00 Euro
Samstag, 30. August 20,00 Euro / ermäßigt 18,00 Euro
2-Tage-Ticket 32,00 Euro / ermäßigt 28,00 Euro
Tipp: Schnellreservieren, da ein Großteil der Plätze bereits vergeben ist.
Programm:
http://www.cwf-koetz.de/7.-Bluegrass-Festival-2015;focus=CMTOI_de_dtag_hosting_hpcreator_widget_Download_14628437&path=static$2fimg$2fpdf.png&frame=CMTOI_de_dtag_hosting_hpcreator_widget_Download_14628437&view=raw


Flamencogesang mit David Morán „El Gamba de Jerez“
Flamencosänger, Gesangs- und Rhythmuslehrer, http://www.clasesdecompas.com

Foto- und Video-Workshop für Kinder ab 10 Jahren mit dem Fotografen, Kameramann und Regisseur Chavier Moya, http://javiermoya.de

Kursgebühren Erwachsene 190,-€ inkl. Begrüßungsessen, Kinder 90,-€
Flamenco-Gitarre: 150,-€ inkl. Begrüßungsessen, (jeweils Mo-Sa)
Flamenco-Gesang 45,-€, nur Freitag und Samstag
Video/Foto-Workshop für Kinder (ab 10 J.) 90,-

Zum Abschluss „Flamenco-Fiesta“ am 22. August ab 19 Uhr
Die Flamenco-Show beginnt um 20:30 Uhr. Doch bereits ab 19 Uhr werden den Gästen Tapas, Sangria, Rioja und kalte Getränke serviert, um auf den Abend einzustimmen. Nach den kurzen Choreographien der Kursteilnehmer zeigt die Profitänzerin Ari la Chispa das ganze Feuerwerk des Flamenco, begleitet von dem Gitarristen Valle Monje und dem Sänger David Moran, genannt „El Gamba“, beide aus Jerez de la Fronteira.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.