Klostermord zum Jubiläum: Kluftinger-Krimi „Wetterleuchten“ am 8. Juni im Forum am Hofgarten

Wann? 08.06.2016 20:00 Uhr

Wo? Forum am Hofgarten, Jahnstraße 2, 89312 Günzburg DE
Die Erfolgsautoren Volker Klüpfel und Michael Kobr haben ein Theaterstück mit ihrem beliebten „Kommissar Kluftinger“ geschrieben. Die Hauptrollen spielen Fridtjof Stolzenwald und Jockel Tschiersch (im Bild). Das „Forum am Hofgarten“ präsentiert den Heimatkrimi „Wetterleuchten“ am 8. Juni. Karten sind ab sofort erhältlich. (Foto: Karl Forster)
Günzburg: Forum am Hofgarten | Spannung und gute Unterhaltung verspricht ein Theaterabend der besonderen Art im Forum am Hofgarten. Das Landestheater Schwaben gastiert am Mittwoch, 8. Juni, um 20 Uhr erstmals mit dem originalen Kluftinger-Krimi „Wetterleuchten“ in Günzburg. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Kultur- und Tagungszentrums bietet das Forum am Hofgarten Sonderpreise an.

Die Erfolgsautoren Volker Klüpfel und Michael Kobr haben mit ihrer Titelfigur „Kommissar Kluftinger“ ein echtes Allgäuer Original geschaffen. Acht Romane sind bisher erschienen, davon wurden drei verfilmt. „Wetterleuchten“ basiert nicht auf einem bereits erschienenen Roman, sondern wurde von den Autoren direkt als Theaterstück konzipiert und geschrieben.

Im Zentrum des Theaterstücks steht der Mord in einem Kloster: Grelle Blitze durchzucken die Sommernacht, über dem Glockenturm der Ottobeurener Basilika grollen gewaltige Donnerschläge. Und im Inneren des Glockenturms liegt ein Toter. Mitten in der Nacht wird Kommissar Kluftinger von einem Klopfen an der Tür jäh aus dem Schlaf gerissen. Nur wenig später quält er sich die 321 Stufen hinauf zur Turmkuppel des Gotteshauses. Dort erwarten ihn neben der Leiche schwarz gewandete Mönche in seltsam aufgeräumter Stimmung.
Kluftinger hat wieder einmal einen verzwickten Fall zu lösen: Ist der Tod des Paters, der da mit verrenkten Gliedern am Boden liegt, lediglich ein Unfall? Oder versteckt sich unter seinen Mitbrüdern ein Mörder? „Klufti“ hat es diesmal besonders schwer, schließlich bewegt er sich auf unbekanntem Terrain: Zusammen mit seinem Intimfeind Doktor Langhammer weilt er nämlich zu einem Exerzitien-Wochenende in der Abtei. Mit knurrigem Humor macht sich der Kommissar in dieser ungewohnten Umgebung an die Ermittlungsarbeit. Ein Fall zwischen „Kreizkruzifix“ und „Halleluja“, wie ihn Kluftinger bisher noch nicht erlebt hat.

„Die Kommissar Kluftinger-Reihe gehört längst zu den beliebtesten Heimatkrimis. Für uns ist es deshalb eine besondere Ehre, dass das Landestheater Schwaben das Stück nun auch in Günzburg zur Aufführung bringt“, betont Kulturamtsleiter Peter Bannwarth. Das Theaterstück richte sich aber nicht nur an Fans der Krimireihe. „Auch Besucher, die mit der Figur noch nicht vertraut sind, werden schnell in die humorvolle und pfiffige Geschichte eintauchen.“

Mit dem Theaterstück feiert das Forum am Hofgarten sein 25-jähriges Bestehen. „Dass unser Haus bis zum heutigen Tag so erfolgreich ist, verdanken wir dem engagierten Team, den zahllosen Veranstaltern und Künstlern, die immer wieder tolle kulturelle Angebote in die Große Kreisstadt bringen, aber auch insbesondere den zahlreichen Besuchern, die uns zum Teil seit Jahrzehnten die Treue halten“, betont Oberbürgermeister Gerhard Jauernig. „Als Dankeschön für das uns entgegengebrachte Vertrauen gibt es deshalb auf allen Plätzen vergünstigte Eintrittskarten“, ergänzt Peter Bannwarth.

Karten sind ab sofort im Forum am Hofgarten unter Tel. 08221/366-20, über www.forum-am-hofgarten.de und über www.eventim.de erhältlich. Zudem plant das Forum am Hofgarten eine Verlosungsaktion von 50 Tickets über den Ticketservice des Forums, Tel. 08221/3663-20, von 10 bis 10.30 Uhr. Der Tag der Verlosung wird rechtzeitig über die Presse bekannt gegeben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.