Höhere Regelbedarfe in der Grundsicherung für Arbeitssu-chende

Zum 1. Januar 2014 erhöhen sich die Regelbedarfe der Grund-sicherung für Arbeitssuchende ("Hartz IV") und damit die Leis-tungen für knapp 1.300 Bedarfsgemeinschaften mit rund 2.500 Personen im Landkreis Günzburg.

Der Regelbedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts umfasst insbesondere Ernährung, Kleidung, Körperpflege, Hausrat, Haushaltsenergie ohne die auf die Heizung und Erzeugung von Warmwasser entfallenden Anteile sowie persönliche Bedürfnis-se des täglichen Lebens. Zu den persönlichen Bedürfnissen des täglichen Lebens gehört in vertretbarem Umfang eine Teil-habe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft.

Ein alleinstehender/alleinerziehender Erwachsener erhält dann monatlich 391 Euro (bisher 382 Euro), Paare oder Mitglieder von Bedarfsgemeinschaften erhalten pro Person 353 Euro (+ 8 Euro).

Für Erwachsene im Haushalt Anderer steigt der Regelbedarf auf 313 Euro (+ 7 Euro) und für Jugendliche von 14 bis unter 18 Jahren auf 296 Euro (+ 7 Euro)

Bei Kindern von 6 bis unter 14 Jahren erhöht sich die Regelleis-tung auf 261 Euro (+ 6Euro) und bei Kindern unter 6 Jahren auf 229 Euro (+ 5 Euro).

Die neuen Regelbedarfe kommen ab Januar 2014, unabhängig von der bewilligten Höhe, automatisch zur Auszahlung. Eine gesonderte Antragstellung ist nicht erforderlich. Entsprechend erhöht werden auch die Mehrbedarfe für bestimmte Lebensla-gen, die sich prozentual am jeweiligen Regelbedarf orientieren, z. B. Mehrbedarf wegen Schwangerschaft oder Mehrbedarf wegen Alleinerziehung.

Auf die Bedarfe für Unterkunft und Heizung hat diese Anhebung keine Auswirkung.

Bescheide die nach Bekanntwerden der Änderung erlassen wurden, berücksichtigen die Erhöhung bereits. Bescheide die vor diesem Zeitpunkt erlassen wurden, werden bei der nächsten Änderung bei Einkommen oder Vermögen angepasst
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.