Hits für Wolfgang Petry oder Anita & Alexandra Hofmann entstehen in Burgau- Michael Fischer produziert bekannte Schlagerstars - und ist selbst nächsten Sonntag im "ZDF-Fernsehgarten"

Michael Fischer (links) ist am kommenden Sonntag im ZDF Fernsehgarten zu erleben hier mit Steffen Jürgens im Studio
 

Er ist nicht nur ein hervorragender Sänger und Musiker, sondern auch ein gefragter Produzent. Aufträge, so erzählt Michael Fischer in unserem Interview, hat er bis ins Jahr 2016. Und ist mit seinem neuen eigenen Song sogar jetzt im Fernsehen. Dazu kommt: Er ist voller Stolz der Künstler, der am längsten von Uwe Hübner gemanagt wird. Zur Zeit bei ihm im Studio: Steffen Jürgens. Ich habe den beiden bei ihrer Arbeit über die Schulter geschaut und konnte zwischendurch kurz Fragen stellen.

Thomas Rank: Wie lange bist Du schon im Management von Uwe Hübner?

Michael Fischer: Er hat uns schon 2006, als wir noch „Wilde Herzen" waren, gemanagt. Nach der Trennung des Duos hat er mich solo übernommen. Ich bin der längste Künstler (nun neun Jahre), den Uwe ununterbrochen managt. Wir vertrauen uns. Und er hat Verständnis dafür, dass ich manchmal auch meine Familie an die erste Stelle setze. Das würde wirklich nicht jeder Manager mitmachen. Ich denke, zum 10-jährigen werden wir beide ne richtig geile Party geben.

Thomas Rank: Wie seid Ihr damals mit Uwe Hübner zusammengekommen?

Michael Fischer: Zwei DJs haben ihn im Urlaub in der Dominikanischen Republik angesprochen und den Tip gegeben. Und als Uwe in München die "Schlagerstarparade" moderiert hat, kam er auf dem Rückweg bei uns persönlich vorbei und hat sofort unsere ganze, musik-versessene Familie ins Herz geschlossen. Ich bin sehr froh, dass er früh meine Lust als Solist auf die Bühne zu gehen erkannt hat, mich immer gefördert und mit Auftritten auf großen Bühnen herausgefordert hat und all meine Vorlieben für die moderne deutschgesungene Musik unterstützt. Er steht sogar persönlich auf das, was ich mache und will. Besser geht es nicht.

Thomas Rank: Ist ein neues Album in Arbeit?

Michael Fischer: Durch meinen Hausbau hat sich die Arbeit an einer neuen CD verzögert. Ich habe aber auch gerade erst mal das Album meines Kollegen Steffen Jürgens abgeschlossen, durfte einige Mixe für weitere große Kollegen fertig machen und werde mich nun wieder auf mich konzentrieren. Dass allerdings gleich meine erste Idee - der Song "irgendwann" - so richtig reinschlagen würde, hätte ich nicht gedacht. Fertig geworden ist er erst vor zwei Wochen, doch Uwe hat das Video dazu, das wir hier in Burgau im Studio an nur einem Sonntagnachmittag zusammengebastelt haben, sofort bei RTL unterbekommen, der "ZDF-Fernsehgarten" (Auftritt nächsten Sonntag, am 9. August!) hat mich vom Fleck weg engagiert und die DJs sind überall in Deutschland begeistert, handeln mich in den Charts der dj-hitparade als neuen "Tanzflachenfüller". Ich bin gerade etwas geflasht und kann diesen Überraschungserfolg noch gar nicht fassen.

Thomas Rank: Gratulation. Das klingt sehr vielversprechend. Aber auch an Euch beide die Frage, Steffen und Michael: Wie versteht Ihr beiden Euch?

Steffen Jürgens: Bestens, wir haben großen Respekt voreinander, Michael ist einer der unverbrauchtesten Produzenten, er hat musikalisch ein megahohes Level und er versteht, wo ich hin will in meiner Karriere.

Michael Fischer: Ich mache die Musik und Steffen schreibt die Texte. Eine gute Kombi. Wobei wir uns beide gerade, auch auf Uwes Wunsch hin, zu unseren Stärken hinentwickeln. Und die liegen echt nicht mehr nur im reinen Schlager. Da ist viel Deutsch-Pop in uns drin. Mit einigen Überraschungen.

Steffen Jürgens: Der Schlager ist stehengeblieben. Wir aber wollen nach vorne gehen. Deswegen sind wir mutig und auch selbst wenn wir uns erst mal blaue Flecken holen sollten, der Weg ist das Ziel. Und der geht gerade aus.

Thomas Rank: Michael, mit wem hast zusammen gearbeitet und tust es gerade jetzt ?

Michael Fischer: Da waren in letzter Zeit Mixe für Wolfgang Petry dabei, auch für Ireen Sheer (mit einem ist sie sogar im ZDF und beim MDR aufgetreten) und für Lara Bianca aus Österreich. Für das aktuelle Album von Anita & Alexandra Hofmann (ehemalige Geschwister Hofmann) habe ich mit meinem Spezi Zis einen Titel produziert. Und für die letzte CD "Sternstunden" von Anna-Maria Zimmermann durfte ich sogar insgesamt 4 Songs beisteuern. Uwe hat gerade zwei neue Projekte im Kopf, kann sein, dass ich damit bis Jahresende gut ausgelastet bin. Neben all dem, was ich jetzt für mich mache. Ja, machen muss, denn die Fans und Fachleute sind mehr als ungeduldig.

Thomas Rank: Steffen, Du singst ja nicht nur von der „heilen Welt“, oder?

Steffen Jürgens: Nein, sicher nicht. Ich habe auch politisch motivierte Texte. Die aus dem Herzen kommen. Und sozial engagierte. Deswegen haben Michael und ich den Song "Du darfst nicht wegsehen“ gemeinsam geschrieben und aufgenommen. Der Titel soll die Menschen zu mehr Zivilcourage auffordern. Nicht nur inhaltlich, sondern auch musikalisch eine Nummer, die Gänsehaut bereitet. Bei jedem, der sie bislang gehört hat.

Thomas Rank: Wann werden wir das zu hören bekommen?

Michael Fischer:Geplant ist, dass unsere beiden Alben im Herbst kommen. Oder Anfang nächsten Jahres. Wir lassen uns nicht hetzen. Und die Partner, z.B. die Plattenfirmen, die mit uns den Weg gehen, müssen gut ausgewählt sein. Aber da hat Uwe einen guten Durchblick in die Szene hinein. Er berät inzwischen auch Steffen.

Thomas Rank: Und man wird Euch demnächst wieder verstärkt auf der Bühne erleben können?

Steffen Jürgens: Sehr sicher sogar. Auch live on stage harmonieren wir. Und wenn wir beide nun, jeder auf seine Art und Weise, mehr in den Deutsch-Pop hineingehen, haben wir absolute und überraschende Gemeinsamkeiten. Ein Abend mit "Fischer & Jürgens" ist sehenswert und in dieser Form, möchte ich behaupten, auch einzigartig.

Thomas Rank: Vielen Dank für das Interview.

Zusammen: Wir danken auch.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.