Hans Höfner vom Reisensburger Musikverein von Ministerpräsident Seehofer geehrt!

(Foto: Bayerische Staatskanzlei)
„Ehrenamtliche Tätigkeit ist Dienst am Nächsten
und Einsatz für unsere Heimat –
Ehrenamtlich tätige Menschen machen Bayern zu
einer starken Gemeinschaft“ !

Schon bei der Gründung des „Musikvereins Reisensburg 1991 e. V.“ war Hans Höfner dabei und hat sich maßgeblich an dessen Aufbau beteiligt. Als stellvertretender Vorsitzender hat er nach dem plötzlichen Tod des damaligen ersten Vorstandes die Leitung des Musikvereins übernommen und diesen zwei Jahrzehnte lang geführt. Dabei hat er sich um das musikalische und kulturelle Leben in seinem Stadtteil und auch in der Gesamtstadt große Verdienste erworben. Bis zum heutigen Tag ist Hans Höfner, gerade auch mit seinem Hintergrundwissen, unverzichtbar für die Musikkapelle. Er engagiert sich nach wie vor als Verwalter des Musikheimes, als Betreuer und „Aufbauchef“ der Konzertbühne und garantiert durch seinen unentwegten Einsatz auch die weitere positive Entwicklung des Musikvereins.

Ministerpräsident Seehofer händigte bei dem Ehrenamtsempfang das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern stellvertretend für alle ehrenamtlich Tätigen an sechs Bürgerinnen und Bürger aus allen Teilen Schwabens aus. Das Ehrenzeichen wird an Menschen verliehen, die sich mindestens 15 Jahre freiwillig in den Dienst der Gemeinschaft gestellt haben. Ministerpräsident Seehofer: „Die heutige Würdigung steht stellvertretend für alle ehrenamtlich tätigen Menschen in Schwaben. Ihnen allen sage ich meinen Respekt und meine Anerkennung. Setzen Sie sich weiterhin für die Menschen in Ihrer Heimat ein und sorgen Sie so für ein starkes, für ein vielfältiges und solidarisches Bayern.“

Ministerpräsident Horst Seehofer hat beim Ehrenamtsempfang für Schwaben in Dillingen an der Donau die Bedeutung des Ehrenamts für Bayern unterstrichen: „Alle ehrenamtlich Tätigen sind ein Segen für unser Land. Ehrenamt bedeutet Solidarität mit den Mitmenschen und füreinander Einstehen. Das ist das Fundament unserer Gesellschaft. Mit dem heutigen Ehrenamtsempfang sage ich Danke für den Dienst am Nächsten und den Einsatz für unsere Heimat. Unsere ehrenamtlich Tätigen machen Bayern zu einer starken Gemeinschaft. “ Bayern ist Ehrenamtsland: Ein Drittel der Menschen in Bayern ist ehrenamtlich aktiv. Kein anderes Land der Bundesrepublik hat eine ähnlich hohe Ehrenamtsquote. Darin zeigt sich die bayerische Lebensart, die Bayern lebenswert macht. „Die Förderung des Ehrenamts ist daher ein wichtiges Ziel der Bayerischen Staatsregierung“, so der Ministerpräsident. „Seit Jahresbeginn haben wir die Förderung des Ehrenamts ausdrücklich als Staatsziel in der Bayerischen Verfassung verankert. Bayern ist ein verlässlicher Partner des Ehrenamts.“
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 18.10.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.