Günzburger Vereine bei großer Prozession in Rom

Einmal beim Fronleichnamsgottesdienst in den Vatikanischen Gärten mitwirken: Dazu haben im kommenden Jahr die camerata vocale, die Stadtkapelle Günzburg und der Schulchor des St.-Thomas Gymnasiums Wettenhausen Gelegenheit. Die Stadt Günzburg unterstützt das Vorhaben mit einem Sonderzuschuss (Foto: Sabrina Schmidt/ Stadt Günzburg)
Stadt Günzburg unterstützt musikalisches Engagement – Noch Spender gesucht

Eine Reise nach Rom, verbunden mit einem Auftritt: Das stand beim Chor camerata vocale und der Stadtkapelle Günzburg schon lange auf dem Wunschzettel. Im kommenden Jahr wird dieser Wunsch nun Wirklichkeit: Für eine Woche wollen die Musiker in die Ewige Stadt reisen, wo sie als besonderen Höhepunkt den Fronleichnamsgottesdienst in den Vatikanischen Gärten mitgestalten dürfen. Unterstützung erhalten sie dabei vom Schulchor des St.-Thomas-Gymnasiums Wettenhausen.

„Dass die camerata vocale und die Stadtkapelle nach Rom eingeladen worden sind, ist für beide Vereine eine einmalige große Ehre und ein besonderes Privileg“, betont Oberbürgermeister Gerhard Jauernig. „Wir können stolz darauf sein, dass zwei so namhafte Günzburger Vereine unsere Stadt im Vatikan repräsentieren dürfen.“

Die Fronleichnamsprozession ist eine der festlichen Höhepunkte im Kirchenjahr. Sie führt durch die Vatikanischen Gärten, vorbei an der Residenz des emeritierten Papst Benedikt XVI und weiter bis zur so genannten „Lourdesgrotte“. Unter Musikern gilt die Teilnahme als besondere Auszeichnung. Die ausgedehnten Gärten sind nur über den Vatikanstaat zu betreten und werden von der berühmten Schweizer Garde bewacht.

Neben der Teilnahme an der Fronleichnamsprozession werden die Musiker noch weitere Auftritte in Rom absolvieren. So stehen bei der camerata vocale etwa die „Missa Lyrica“ von Pavel Stanék auf dem Programm.

Da die Rom-Fahrt für beide Gruppen, die mit etwa 90 Aktiven unterwegs sein werden, eine besondere finanzielle Herausforderung darstellt, wird die Stadt Günzburg das einzigartige Vorhaben mit einem Sonderzuschuss unterstützen. „Dieses Engagement freut uns sehr“, so Petra Fischer von der camerata vocale. Sie und ihre Mitstreiter hoffen jetzt auf weitere Spenden aus der Bevölkerung.

„Es wäre schön, wenn es uns gemeinsam mit dieser zusätzlichen Hilfe gelingen würde, dieses anspruchsvolle Vorhaben zu realisieren“, betont auch Ingrid Hartl von der Stadtkapelle. „Mit Vereinsgeldern allein können wir eine solche Fahrt nicht stemmen.“ Auch Oberbürgermeister Jauernig wirbt um finanzielle Unterstützung: „Die Musikerinnen und Musiker haben es sich mit ihrem langjährigen Engagement verdient, diese Fahrt realisieren zu können.“

Am 17. Mai, rund zwei Wochen vor der Fahrt, wird die Messe samt musikalischer Begleitung in der Frauenkirche für die Günzburger Bevölkerung aufgeführt. Eine Tafel wird dann auf die Sponsoren hinweisen. „So wollen wir uns im Vorfeld bei allen Unterstützern bedanken“, sagt Ingrid Hartl. Zudem sei geplant, für die Fahrt einen Fanbus zu organisieren. Interessenten hätten so die Möglichkeit, die Auftritte der Vereine live in Rom zu verfolgen.

Für weitere Informationen stehen Petra Fischer (camerata vocale), Tel.: 08282/1499, und Ingrid Hartl (Stadtkapelle Günzburg), Tel. 08221/6494, zur Verfügung.

--> Spenden können an folgendes Konto überwiesen werden:
IBAN: DE 1772 0518 4000 4038 4232
BIC: BYLADEM1GZK
Verwendungszweck: Romfahrt 2015
Die Spende ist steuerlich abzugsfähig.

Das Foto zeigt (v.l. )Heidrun Lutz, langjährige ehem. Vorsitzende und jetziges Ehrenmitglied der camerata vocale, Albert Reile, Direktor des St.-Thomas-Gymnasiums Wettenhausen, Ingrid Hartl, Vorstandsmitglied und ehemalige Vorsitzende der Stadtkapelle Günzburg, Petra Fischer, 1. Vorsitzende der camerata vocale, Günzburgs Oberbürgermeister Gerhard Jauernig
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.günzburger | Erschienen am 15.11.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.